zur Navigation springen

B430 : Unfall bei Neumünster-Mitte: Mercedes gerät in den Gegenverkehr

vom

Erst kollidiert der Mercedes mit einem Transporter, dann mit einem Sattelzug. Ein 78-Jähriger wird schwer verletzt.

shz.de von
erstellt am 15.Dez.2016 | 14:07 Uhr

Neumünster | Bei einem Verkehrsunfall auf der B430 unmittelbar an der Anschlussstelle Neumünster-Mitte ist am Donnerstagmorgen ein Autofahrer schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 78-Jährige mit seinem Mercedes C180 auf der Wasbeker Straße in Richtung Wasbek unterwegs. In Höhe der Abfahrt auf die A7 (Fahrtrichtung Hamburg) kam es zu einer Kollision mit einem von der Autobahn kommenden Kastenwagen.

Möglicherweise hatte der Pkw-Fahrer das Rotlicht der Ampelanlage missachtet. Durch die Kollision mit der Front des Transporters wurde der Mercedes auf die Linksabbiegespur des Gegenverkehrs geschleudert. Dort stieß der Pkw frontal gegen einen Sattelzug, der auf der Linksabbiegespur mit Fahrtrichtung Autobahn (Hamburg) wartete.

Der Fahrer (50) des Kastenwagens blieb unverletzt, der Fahrer (39) des Sattelzuges erlitt leichte Verletzungen. An dem Pkw entstand Totalschaden. Der Kastenwagen wurde stark beschädigt, konnte aber noch bis zum Parkplatz des nahen Einkaufscenters fahren. Die Sattelzugmaschine wurde frontal ebenfalls so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden musste. Der Sachschaden wird auf mehr als 30.000 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten war die B430 bis gegen 12 Uhr voll gesperrt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert