Anschlussstelle Großenaspe : Unfall auf der A7: Fahrbahn wieder frei

Auf der A7 bildete sich ein Rückstau.

Auf der A7 bildete sich ein Rückstau.

Vier Menschen wurden bei dem Zusammenstoß verletzt. Es kam zu einem größeren Rückstau.

shz.de von
16. Juni 2018, 09:30 Uhr

Grossenaspe | Bei einem Unfall auf der A7 bei Großenaspe sind am Samstagmorgen vier Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Wie die Autobahnpolizei am Morgen mitteilte, ereignete sich Zusammenstoß zweier Autos aus zunächst ungeklärter Ursache in Richtung Norden auf Höhe des Rastplatzes Brokenlande, wo sich die Fahrbahn von drei auf zwei Fahrspuren verengt.

Ein Mann und eine Frau wurden den Angaben zufolge schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Ein Kleinkind blieb bei dem Unfall unverletzt, wurde jedoch vorsorglich in eine Klinik gebracht. Ein weiterer Mann und eine Frau wurden bei dem Vorfall leicht verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Aufgrund der Rettungsarbeiten musste die A7 um kurz vor 8 Uhr vorübergehend voll gesperrt werden. Aufgrund des Reiseverkehrs zur Kieler Woche kam es deshalb zu einem längeren Rückstau. Etwa anderthalb Stunden nach dem Unfall wurde die Fahrbahn wieder freigegeben.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert