zur Navigation springen

Polizeibericht : Unfall auf dem Ring: Polizei sucht Zeugen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Schaden beträgt rund 7500 Euro.

Neumünster | Nach dem schweren Unfall auf der Kreuzung Sachsenring/Haart, bei dem am späten Mittwochnachmittag drei Menschen verletzt wurden, sucht die Polizei noch Zeugen. „Der genaue Unfallhergang konnte aufgrund unterschiedlicher Zeugenaussagen noch nicht eindeutig geklärt werden“, erklärte Polizeisprecher Sönke Hinrichs.

Gegen 16.50 Uhr waren an der Ecke ein Auto (Citroen) und ein Kleintransporter zusammengestoßen. Der Transporter kippte bei dem Aufprall auf die rechte Seite (der Courier berichtete). Die Pkw-Fahrerin (36) und der Fahrer des Firmenwagens (44) wurden schwer verletzt. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Ein Beifahrer erlitt leichte Blessuren. Der Schaden beträgt rund 7500 Euro. Die Besatzung eines Rettungswagens, die zufällig vor Ort war, leistete sofort Erste Hilfe. Die Sanitäter sahen die beiden Fahrzeuge vor dem Unfall aus Richtung Plöner Straße auf der zweispurigen Strecke nebeneinander auf dem Sachsenring fahren. Plötzlich soll die Autofahrerin auf den Parallelfahrstreifen geraten und mit dem Transporter kollidiert sein.

Es gibt jedoch auch anders lautende Beschreibungen. Deshalb werden weitere Zeugen gebeten, sich unter Tel. 9450 zu melden.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Okt.2015 | 07:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen