Seniorenredaktion : Und sie schreiben immer noch

Das ist die Seniorenredaktion: Bärbel Schulze-Rehm (von oben links), Rolf Hoffmann, Heidemarie Neubauer, Joachim Schoenfeld, Gerhard Scheurich, Holger Hammerich, Jürgen Carstens, Dieter Konetzny, Manfred Weiher, Kurt Triebel; Christa Zimmer (mittlere Reihe von links), Helga Eggert, Alexandra Mallon, Ursula Holtmann, Elfriede Jacobsen, Eva Tange sowie das Leitungsteam mit Angela Gaertig (vorne von links), Susanne Otto und Petra Schlüter. Es fehlt Inge Rohwer.
Das ist die Seniorenredaktion: Bärbel Schulze-Rehm (von oben links), Rolf Hoffmann, Heidemarie Neubauer, Joachim Schoenfeld, Gerhard Scheurich, Holger Hammerich, Jürgen Carstens, Dieter Konetzny, Manfred Weiher, Kurt Triebel; Christa Zimmer (mittlere Reihe von links), Helga Eggert, Alexandra Mallon, Ursula Holtmann, Elfriede Jacobsen, Eva Tange sowie das Leitungsteam mit Angela Gaertig (vorne von links), Susanne Otto und Petra Schlüter. Es fehlt Inge Rohwer.

Die Seniorenredaktion von FBS und Courier besteht in diesem Monat seit 25 Jahren

von
29. Mai 2015, 17:09 Uhr

Neumünster | 25 Jahre ist es her: Am 26. Mai 1990 erschienen im Holsteinischen Courier die ersten Doppelseiten unter dem Motto „Senioren schreiben für Senioren“. Es war damals die erste Seniorenredaktion in Deutschland, die regelmäßig und auf einem festen Platz in einer Tageszeitung erschien. Über 550 Seniorenseiten sind seitdem produziert worden.

Das Projekt entstand aus einem Suchkreis zur Altenbildung der Familienbildungsstätte Neumünster (FBS), die heute zur Diakonie Altholstein gehört, und wurde in den ersten elf Jahren maßgeblich von Irmgard Gillert von der FBS mitgeprägt. So arbeiten die Diakonie Altholstein und der Holsteinische Courier von Anfang an zusammen. Seit dem ersten Tag moderieren Diplom-Pädagogin Angela Gaertig (52) von der Diakonie und Courier-Redakteurin Susanne Otto (51) die Sitzungen. Außerdem ist Petra Schlüter (41) von der FBS mit im Leitungsteam.

Am ersten Dienstag im Monat ist Redaktionssitzung bei der FBS, am letzten Freitag im Monat erscheinen die Texte im Courier. Kontinuierlich beteiligen sich um die 20 Autoren. Gerhard Scheurich gehört zu den Gründungsmitgliedern und ist heute mit 89 Jahren immer noch aktiv dabei. Mitmachen kann übrigens jeder, der sich der Seniorengeneration zugehörig fühlt und Lust am Schreiben hat.

Anlässlich des Jubiläums kann man die Texte nicht nur lesen, sondern
auch hören: Am Freitag, 2. Oktober, gibt es ab 15 Uhr eine Lesung der Seniorenredaktion im Volkshaus.

Das Seniorenmagazin zum Jubiläum finden Sie im Courier vom 29. Mai 2015. 
 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen