Und oben drüber schwebt die Raumstation

Ludwig
Ludwig

von
10. Juni 2014, 12:37 Uhr

Die Baustelle der Holsten-Galerie ist derzeit wohl der am häufigsten fotografierte Ort in Neumünster. Aber so hat sie vermutlich noch niemand aufgenommen. Marco Ludwig, Leiter der Sternwarte und passionierter Himmelfotograf, brachte sich am späten Pfingstmontag mit seiner Kamera an der Kaiserstraße in Position. Ab 23.18 Uhr MESZ sollte die Raumstation ISS mit dem deutschen Astronauten Alexander Gerst an Bord über Norddeutschland zu sehen sein – wenn das Wetter denn mitspielt. Als passenden Vordergrund hatte sich Ludwig die St.Maria- Vicelinkirche und den großen Baukran gewählt. Der Mond hat sich dabei im Hintergrund ebenfalls ins Bild geschlichen. Pünktlich auf die Sekunde kam die Raumstation auch an der berechneten Stelle vorbei. Während der 4 Sekunden Belichtung hat sie in 418 Kilometern Höhe rund 32 Kilometer auf ihrer Umlaufbahn um die Erde zurückgelegt. Dabei leuchtete die Raumstation heller als jeder Stern und hinterließ auf dem Bild eine helle Strichspur. Ludwig ist begeistert: „Ob der deutsche Astronaut Alexander Gerst, derzeit an Bord der Raumstation, aus dem Fenster gewunken habe, habe er nicht erkennen können“, scherzt Ludwig.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen