zur Navigation springen

Grossenaspe : „Und dann hat sie mich einfach weggefangen“

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Luise und Walter Holtorf haben heute eiserne Hochzeit.

Grossenaspe | Heute ist ein ganz besonderer Tag für die Eheleute Luise (85) und Walter Holtorf (89) aus Großenaspe: Sie feiern mit ihrem 65. Hochzeitstag das seltene Fest der eisernen Hochzeit.

Kennengelernt haben die beiden Ur-Großenasper sich 1950 beim Tanzen auf dem Saal von Timms Gasthof, der damals von Luises Mutter geführt wurde. Und im Jahr darauf läuteten die Hochzeitsglocken, denn Sohn Hans-Jürgen hatte sich bereits angekündigt. „Wir haben geguckt – und mochten uns leiden. Und dann hat sie mich einfach weggefangen. Seitdem gehen wir gemeinsam durch Dick und Dünn“, erzählt der Gatte schmunzelnd.

Luise Holtorf widmete sich fortan dem Haushalt und der Familie, zu der vier Jahre später dann auch Tochter Birgit gehörte. Geboren wurde diese schon im eigenen Haus, das das Paar 1954 an der Bimöhler Straße errichtete. Hier sind sie auch heute noch zuhause. Nur der ehemals 2000 Quadratmeter große Garten wurde zwischenzeitlich deutlich verkleinert. „Wir bauen Kartoffeln und auch Gemüse an. Aber das ist nur noch zur eigenen Freude und zum direkten Verbrauch“, berichtet die Jubilarin.
Angenehme Erinnerungen verbinden die beiden mit zahlreichen Urlauben, die sie unter anderem nach Bulgarien, Schweden und an die Mosel führten. Über Jahre nahmen sie zudem oft an den Reisen des Großenasper Altenclubs teil. Im Club hatte Luise Holtorf zudem 18 Jahre lang den Posten der Kassenwartin inne.

Schon seit ewigen Zeiten gehören außerdem die Treffen mit ihren ehemaligen Schulkameradinnen zu den liebsten Terminen von Luise Holtorf. Und auch auf ihr wöchentliches Kartenspiel verzichtet sie nur ungern. „Ich glaube, Fipsen kennt man nur in Großenaspe. Aber hier wird es von vielen mit großem Spaß gespielt“, erklärt sie.

Für ihren Mann, der jahrelang aktiv Fußball spielte, ist dagegen das Thema Sport nach wie vor von großem Interesse. Oft besucht er die Begegnungen auf dem Großenasper Sportplatz. Doch Walter Holtorf kennt sich auch auf den Fernseh-Sportkanälen bestens aus. Sonntagmorgens bleibt „die Kiste“ allerdings aus. Denn dann trifft er sich mit seinen langjährigen Freunden Heiner Schössow und Paul Döring zum gepflegten Frühschoppen.

Groß feiern wollen Luise und Walter Holtorf ihre eiserne Hochzeit nicht. Doch gestern gab es für die Nachbarn und Freunde, die eine schöne Girlande für das Paar gebunden hatten, einen Empfang. Und gemeinsam mit der Familie, zu der
mittlerweile vier Enkel und ein Urenkelkind gehören, ist am Wochenende dann ein festliches Essen geplant.  






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen