Polizeibericht : Unbekannte fackelten Müll unter der Brücke ab

Um Flächenbrände  zu verhindern, schob die Feuerwehr  die kokelnden Müllhaufen auseinander und löschte sie ab.
Um Flächenbrände zu verhindern, schob die Feuerwehr die kokelnden Müllhaufen auseinander und löschte sie ab.

Der Besatzung eines Rettungswagens, der über die Max-Johannsen-Brücke fuhr, fiel am Sonnabendmittag eine Rauchentwicklung neben dem Lokschuppen an der Brückenstraße auf.

shz.de von
10. Juni 2014, 07:00 Uhr

Neumünster | Der Besatzung eines Rettungswagens, der über die Max-Johannsen-Brücke fuhr, fiel am Sonnabendmittag eine Rauchentwicklung neben dem Lokschuppen an der Brückenstraße auf. Bei näherer Betrachtung stellte sich heraus, dass dort nicht nur die Reste eines Unrathaufens qualmten, sondern es auch noch an zwei weiteren Stellen auf dem weitläufigen Brachgelände glimmte. Sicherheitshalber rückten deshalb auch der Löschzug der Berufsfeuerwehr und die freiwillige Feuerwehr Tungendorf-Dorf an. Die Helfer wollten sichergehen, dass sich kein Flächenbrand entwickelt und löschten die Bereiche ab.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen