Neumünster : Umbau des Großfleckens bleibt ein Zankapfel

shz_plus
Der Umbau des Großflecken-Pflasters bleibt ein Dauerbrenner – zurzeit gibt es Ärger über fehlende Alternativen und die Zustimmung des Architekten.
Der Umbau des Großflecken-Pflasters bleibt ein Dauerbrenner – zurzeit gibt es Ärger über fehlende Alternativen und die Zustimmung des Architekten.

Die Politik lehnt eine Baubeschluss-Vorlage der Verwaltung zum jetzigen Zeitpunkt ab.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
30. August 2018, 19:20 Uhr

Neumünster | Wird der Großflecken überhaupt irgendwann umgebaut? Diese Frage ist nach der Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses am Mittwochabend wieder offen. Politik und Verwaltung schoben sich gegenseitig erne...

Nneürsetmu | rdWi dre keoßflncerG tabüruehp gdnaierwnn uetumb?ag eDsie rFega tis cnah red Snizugt dse gnsPua-nl und uleaUsewsschmtssu am ttocawdbinMhe eidewr efofn. loikPit dnu Vutwnlrega oecsnhb isch tigeeggsnie rtueen den saewnrzch erteP düafr ,uz sdas es mit edn nnleuPnag nud rneie gnlgueegeBirtüirb cithn wti.rhgteee Im erKn gthe es dbiea cuah mu asd erUhrehbetrc nvo serflleneGrtaoßGk-tec ieDetr ,lalgoRa cnha sndsee efneiergturSw erd azPlt cwezsinh 8891 nud 9191 ugbaeumt du.erw leAl trFkneniao ntelneh zmu netziejg ptikuZetn den nov erd rnulawgeVt aehncgneebtri aulcbBsssueh .ba

shmToa saMchliie )C(UD etüb hcafres ikrtKi na edr rgoVale red lt.awguVenr iDe eäPnl sheen vr,o asd deehesnbte saePtrfl aneusrnezu,mhhe ufa rde erOcheäfbl zu ägsne udn annd end Gencfoßlekr irhmtie rteneu uz npre.atlfs sD„ie iptscidhrwre atraelidm edm sssuleachtRsb vom .9 eDebzrme 21,40 itm mde ieen ertauNlefguspn eds nGerfelßocks tmi zeiw öebnranFt lsebhesncos ,reuw“d etags seMhlia.ci In afts veir harnJe ebha ied luetgwVnra zu nmeeik tekZtuinp eeni lfbrnaiettPoinasmo-K gcleohvnaergs dnu ezig,gte edi dem lignaaemd sebRhusclsast pteeehnrcs. hcuA lehef ni erd Vearolg rde itKzlpril.asedpne iMlaeicsh :cilwhört s„Da its inee i-redkn dun fifceianinhleidmle or“Vga.el

lAxe sekphl-aerWGant S)PD( ekti,eitisrr ssda üetrbeerbrOsegmir Dr. lfaO uaasrT onhc mermi eikne fhlsteiirchc iigungEn imt tikAcrhet olglRaa zteirel ebh.a „riW haben heir tueeh ugean eldebies eaLg ewi imeb zttlene cs.ush“suAs eDi Vntglraeuw ssmeü nicedhl daufra äned,grn ssda ride rnnatieVa frü iene ütBieeunriggbergl uzr üVuerfggn tneseh. Acuh rD. oaWnlfgg nieSt (P)DF naetnn edn vrengienldoe eA-gaauushrtBsscbnl rse„h l“cehtsch.

Sabdruaattt rntohesT uiKkab rke,älter alRlago wlleo ieens Zuiummngst zu menei gaslhrcVo tser neügtgild enegb, wenn tetsfe,hes ssad deeis eaVntiar nnda cauh haäiltcscth btageu rend.we nJieean bKnuo S(D)P lletts aanfidrhu ewsnieaseerspd ,esft mna hered hcsi mi ersi.K ikPiolt und Bügerr tneönnk rbeü nithsc msabn,meti iewl dnan tnchi akrl ise, ob rde ctikAehrt edesis acuh eie.ggnemh

zur Startseite