Übers Himmelreich zum Brügger Musikfestival

Pastor Henry Koop zeigt die  Rennenten.
Pastor Henry Koop zeigt die Rennenten.

von
25. Juni 2014, 14:03 Uhr

Das Johannisfest in Brügge wollten sich mehr als 100 große und kleine Besucher nicht entgehen lassen. Eingestimmt wurden die Teilnehmer von Pastor Henry Koop mit einer Andacht in der Johanniskirche. Dann schlug nach dem besinnlichen Auftakt bei der Kirchturmrallye die Stunde der Detektive. Denn um das richtige Lösungswort (Himmelreich) zu finden, war es notwendig, das Gotteshaus innen und außen gründlich zu betrachten und Einzelheiten mit Fotos zu vergleichen. Nur so ließen sich die Buchstaben in der richtigen Reihenfolge aufschreiben. Als Sieger gefeiert wurde Familie Sumpf mit Noah, Marko und Susanne. Das Trio wurde von Lucas Strauß unterstützt. Zur Belohnung bekamen sie Freikarten für das nächste Brügger Musikfestival.

Mit Spannung wurde das Entenrennen erwartet. Genau 84 durchnummerierte und quietschgelbe Badewannen-Enten konnte Pastor Henry Koop schwungvoll in der Eider zu Wasser lassen. Als erste Kinderente mit der Nr. 54 passierte nach rund 700 Metern an der Eiderbrücke die von Mika Sue
ter Horst die Ziellinie. Der jugendliche Sieger konnte sich über einen Eisgutschein freuen. Bei den Erwachsenen hatte Jörg Breitschin Grund zur Freude. Sein gelbes Plastiktier mit der Nr. 12 schaukelte dem Feld weit voraus ins Ziel. Dem Gewinner war ein Gutschein für Kaffee und Kuchen im kleinen Haus der Kirche sicher.

Um eine Ente an die Startlinie stellen zu können, war eine Gebühr von drei Euro fällig. Der Gesamtbetrag von 252 Euro wurde auf das Konto für die geplante Sanierung des Kirchturmes gelegt. Das Fest klang mit einem gemütlichen Beisammensein am Grill- und Getränkestand aus.

















zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen