zur Navigation springen

Polizeibericht : Überfall im Vicelinviertel: Kette und Tasche geraubt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

64-jährige Frau stand am Kofferraum ihres Autos, als ein Pkw mit Berliner Kennzeichen stoppte

Unbekannte haben am vergangenen Sonnabendnachmittag, 26. Oktober, gegen 13.15 Uhr eine Frau (64) im Vicelinviertel beraubt.

Wie die Polizei gestern mitteilte, stand sie am Kofferraum ihres Autos in der Joachimstraße, als ein dunkler Pkw mit Berliner Kennzeichen stoppte. Am Steuer saß ein junger Mann. Aus dem Fahrzeug stiegen zwei Frauen, die die 64-Jährige ansprachen und um vermeintliche Hilfe baten. Dabei traten sie so nah an ihr Opfer heran, dass sie Körperkontakt hatten. In dem Moment entriss eine Frau die Halskette aus Gelbgold, während die andere Frau die schwarze Lederhandtasche der Marke „Michael Kors“ mit persönlichen Gegenständen und einem geringen Bargeldbetrag von der Schulter zog. Daraufhin stiegen sie wieder ins Auto und fuhren Richtung Vicelinstraße davon. Die 64-Jährige blieb unverletzt. Sie beschrieb den Fahrer und die beiden Frauen als südosteuropäisch. Das habe sie an dem dunklen Teint und dem Akzent erkannt. Eine Fahndung verlief ohne Erfolg.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Der Fahrer war etwa 20 bis 30 Jahre alt. Die beiden Frauen, die die 64-Jährige ansprachen und die Kette und Tasche raubten, waren beide etwa 30 bis 40 Jahre alt, jeweils etwa 1,55 Meter groß und trugen schulterlange Haare, eine von ihnen mit einer Haarspange.

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zu diesem Raub unter Tel. 945-0. Sie fragt auch, ob es weitere, ähnliche Taten oder auch Versuche gab, bei denen ein Auto mit Berliner Kennzeichen eine Rolle spielte.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Okt.2013 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen