Wasbek : Turnhallenbau: Es geht voran

Nachdem es im Winter wegen der Witterung zu Verzögerungen gekommen war, läuft der Bau der neuen Turnhalle in Wasbek jetzt wieder rund.
1 von 2
Nachdem es im Winter wegen der Witterung zu Verzögerungen gekommen war, läuft der Bau der neuen Turnhalle in Wasbek jetzt wieder rund.

100 000-Euro-Förderung wurde bewilligt.

shz.de von
23. März 2017, 10:00 Uhr

Wasbek | Aufgrund des guten Wetters gehen die Bauarbeiten an der neue Wasbeker Sporthalle jetzt zügig voran. Zurzeit sind die Dachdecker dabei, das rund 1600 Quadratmeter große Hauptdach einzudecken. „Anschließend werden die Dacharbeiten an den Nebendächern über den Duschen und Umkleideräumen mit noch einmal rund 1000 Quadratmetern Fläche fortgeführt.

Anfang April sind dann die ersten Installationsarbeiten geplant“, berichtete gestern auf der Baubesprechung Ralf Schwarzbold-Lentz, der den Bau von Seiten des Architekturbüros begleitet. Die Fertigstellung der Halle sei jetzt zum Schulbeginn Anfang September geplant. „Das schlechte Wetter in den Winterwochen hat uns viel Zeit gekostet. Aber jetzt geht es zügig voran“, erklärte er.

Eine gute Nachricht hatte auch Gundula Schuhmacher aus dem Bauamt der Verwaltung. Sie konnte mitteilen, dass die LAG Aktivregion Mittelholstein aus Mitteln des Landesprogramms ländlicher Raum (LPLR) die Sporthalle als zukünftiges Ballsportkompetenzzentrum mit 100 000 Euro fördert.

„Die Förderung wurde unter anderem gewährt, weil in der neuen Halle, was bisher nicht möglich war, zum Beispiel Handball-Punktspiele stattfinden können und die Einrichtung der allgemeinen Gesundheitsförderung dient“, erklärte sie. Das Geld könne allerdings nicht für die Finanzierung des eigentlichen Baus verwendet werden, sondern müsse zu gegebener Zeit für den Aufbau des Zentrums verwendet werden, erläuterte sie weiter. 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen