Wochenmarkt in Neumünster feiert Geburtstag : Tungendorfs Markt wird 30

shz+ Logo
Die Initiatoren und Händler der ersten Stunde waren Ingo Nötges (von links), Peter Wienroth, Ernst-Werner Plambeck sowie Stefan Wegener, die hier von Annett Diesing (Fruchtecken Petersen) bedient werden.
Die Initiatoren und Händler der ersten Stunde waren Ingo Nötges (von links), Peter Wienroth, Ernst-Werner Plambeck sowie Stefan Wegener, die hier von Annett Diesing (Fruchtecken Petersen) bedient werden.

Der Geburtstag soll am 18. Oktober gefeiert werden. In anderen Stadtteilen haben sich Wochenmärkte nicht durchgesetzt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

23-12990414_23-55968518_1382712333.JPG von
11. Oktober 2019, 19:00 Uhr

Neumünster | „Der Freitagnachmittag auf dem Tungendorfer Wochenmarkt ist gesetzt“, sagt Thomas Müller. Der Heizungsbauer ist auch bei Schmuddelwetter Stammgast. Der Markt ist nicht nur Ort für den Einkauf, sondern auc...

urNesneümt | Dre„ gagctamhtnierFita fau edm uTorrennedgf nahoetkmcrW tsi tte“gezs, satg aomThs üelr.lM Dre unrgaebuszHie sti huac bei hdtwemclueretdS gaS.msamtt Dre rtMka sti nhitc rnu trO üfr nde ni,ukfaE erndons hcau fTefr ndu ntvkmomeraiiku epuMtttknil im at.dttSiel dnU sda oshnc teis 03 nrJ!aeh

eeiFr am 8.1 obertOk

Dsa lolnwe dei tkaenMrrdläh mti edn sneurcheB ma ndnkoeemm e,rtiFga .18 Oreo,ktb ab 04.31 rhU na red Aedchiserknra n.eiefr eriH hta rde dunoegfrnerT mcWkhoartne sy„Al“ nfe,dgenu snaloge na eisnme egtatneamnsm rO,t mde lu-oHaeLl-osem,Pztt onhc ueagbt id.rw

lieeV ärldkhraMetn enmak usa uorfngedTn

tGerefie dirw itm onepregtenss r,senhüWtc die emneiengidKhrce ist imt eemni eaKf-fe dun hnsdKuecnta bdai,e sda crlhsstBeroea nfdrueTgno pstiel au.f reJe„d lHendrä sit mti enrie Kitlieengik bi,“dea asgt aSentf geeWn.re rE wra rvo 30 aJehnr tim seimen adsuWvrsrneksatuft äMrakndhlter red serten dSteun udn tmi ongI Ns,egöt sgneorudnfT mgidaalem rtveesthta,eitldorS nginneH uMsiöb ndu hrdäehinlFsc Perte hWetonri iittaornI dse edngourefTnr ncWsremtkeh.ao rDe iMx mestimt auf hnb,Aei eliev rde 31 nrMkaderhält udn ndtraLeiw edr niAztfsagen nkmae iwe nrWohtei, reeWneg redo dherilneärE ertnneErW-rs blekmcPa sua duongnTrfe.

eeniK krnrzenuKo umz kkraEdetaM-

eDr atzlP raw nraetlz nud hlncsel fdenunge – ma telna .ostoCeT-arher en,kBdnee adss csih erd äptesr latnieeeedgs rdtkMEaa-ke mrerGmü ndu der akmhetcWrno ennzrorKuk cmneha e,ndwrü nbhea shci nicht gtsiät.bte mI e.etlgiGne nWrege:e Wr„i unrhefebct snu eegesnitig.g asD nsdi cehte rSignye.“en

In areennd laeeSttdtni uonftkertnii sda lMeodl nthci

nI ired lSeantetdit edrwu shcve,rut das rgfndTeoenru loflErsolemgd uz .rkiopnee hoDc ni Ru,hgtbeern dnEefil dnu der uBelicsöklrengd tis rde tMrka tghis.teecre retseeurT Fan ndu ktmh-rcetaWGosna war ändrtseiptdSta etHmlu oeL,so hacn dme erd zPlat euhte nnnebat its und na den es canh mde uabUm ederwi üukzcr ge.ht naetfS geeerWn hat ertbise ide eZgusa vno vrie Hnlrdä,en eid sad tStoenimr mi dnnekmemo rahJ prleonvdep rdewen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen