zur Navigation springen

TS Einfeld: "Grausig, grottenschlecht und absolut enttäuschend"

vom

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Neumünster | Am Roschdohler Weg herrschte am Mittwochabend kollektive Bestürzung ob der Art und Weise, wie der dort beheimatete Fußball-Verbandsligist TS Einfeld sein Heimspiel gegen den FC Reher/Puls in der zweiten Halbzeit aus den Händen gab. "Grausig, grottenschlecht und absolut enttäuschend", bediente sich Trainer Frank Willers negativer Superlative, um die 1:4 (1:0)-Niederlage in Worte zu fassen, was ihm insgesamt aber nur schwer gelang.

Dabei reichte den "Männern vom See" eine immerhin "durchschnittliche erste Halbzeit" (O-Ton Willers), um eine 1:0-Führung mit in die Kabine zu nehmen. Der früh für den am Oberschenkelmuskel verletzten Daniel Bredfeldt ins Spiel gekommene Dennis Buhrmester wurde steil geschickt, seinen Schuss konnte Christoph Rohweder im FC-Tor noch abwehren, doch Dennis Hinz nickte im Nachsetzen zum 1:0 ein (40.). Allerdings hatten die gewohnt mit langen Bällen operierenden Gäste zuvor bereits ihre Chancen. So verfehlte David Wedel mit zwei Kopfbällen das Tor nur knapp (25., 30.), um es dann aber in der 55. Minute besser zu machen. Nicht eng genug markiert, glich Rehers "Zehner" zum 1:1 aus und läutete damit Einfelds Phase der totalen Arbeitsverweigerung ein. Es schlug die halbe Stunde des Timo Albers, der die drei weiteren Treffer zum deutlichen Auswärtssieg für seine Farben mustergültig beisteuerte - darunter ein Doppelschlag binnen 60 Sekunden (62., 86., 87.).

"Wir haben es den Gästen viel zu einfach gemacht. Am Ende fällt die Niederlage sogar noch zu niedrig aus", machte TSE-Coach Willers keinen Hehl aus seiner Ernüchterung. Der Einfelder Aufwärtstrend wurde jäh gestoppt, auch wenn die Schwarz-Weißen nach diesem Rückschlag weiterhin Tabellenzehnter sind. TS Einfeld -

FC Reher/Puls 1:4 (1:0)TS Einfeld: Wilhelmsen - Schlotfeldt, J. Milbradt (54. Peters), von Ahrentschildt (68. Robold), Hinz - Yildirim, Tegge, Ulrich, Hanka - Bredfeldt (32. Buhrmester), Czekay.

FC Reher/Puls: Rohweder - S. Fischer, Tank (37. J. Albers), T. Fischer, Büch, Göttsche, Rathke, Wedel (88. Dau), Loßmann (88. Stohrer), T. Albers, A. Albers.

SR: Paltchikov (Groß Grönau).

Zuschauer: 100.

Tore: 1:0 Hinz (40.), 1:1 Wedel (55.), 1:2, 1:3, 1:4 T. Albers (62., 86., 87.).

Nächster Einfeld-Gegner: VfR Horst (H/Sonnabend, 15 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen