Trickdiebin in Neumünster unterwegs

von
20. Dezember 2013, 00:31 Uhr

Die Polizei warnt vor einer Frau, die sich als taubstumm ausgibt, ein Klemmbrett mit einem Unterschriftenzettel bei sich hat und Spenden für ein internationales Taubstummenzentrum sammelt. Die Frau wurde am Mittwochnachmittag auf dem Groflecken in Höhe vom Modegeschäft New Yorker gesehen, wo sie Passanten auf sich aufmerksam machte, um Unterschriften und Spenden zu sammeln.

Bereits am Vormittag hatte offenbar dieselbe Frau gegen 11.30 Uhr in Rendsburg auf dem Altstädter Markt einen 84-Jährigen angesprochen. Der zog seine Geldbörse und übergab fünf Euro, woraufhin die Frau ihn überschwänglich umarmte. Als die Frau weg war, fehlten dem Mann über 100 Euro. Sie ist etwa 25 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß und hat dunkles, schulterlanges Haar. Hinweise unter Tel. 0 43 21/94 50.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen