zur Navigation springen

Polizeibericht : Trickbetrüger hatten keine Chance

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die 87-Jährige schöpfte rechtzeitig Verdacht, ging nicht auf die Forderungen der Täter ein und rief die Polizei.

von
erstellt am 20.Feb.2016 | 09:00 Uhr

Neumünster | Weil eine alte Dame rechtzeitig Verdacht schöpfte, sich vorbildlich verhielt und die Polizei rief, hatten bei ihr Trickbetrüger keine Chance: Laut Polizeisprecher Sönke Hinrichs bekam die Neumünsteranerin (87) vorgestern am Nachmittag den Anruf eines angeblich alten Bekannten. Der Mann gab nach einem kurzen Gespräch an, in Hamburg bei einem Notar zu sitzen und für einen Geschäftsabschluss einen fünfstelligen Betrag leihen zu wollen. Die alte Dame erklärte, diese Summe nicht im Hause zu haben. Daraufhin war das Gespräch zu Ende. Kurz danach rief allerdings eine Frau an – angeblich eine Kripobeamtin aus Hamburg. Sie erklärte, sie habe das Gespräch mitgehört und die Identität des Mannes überprüft. Alles sei in Ordnung. Doch auch davon ließ sich die 87-Jährige nicht verunsichern, sondern forderte zur Sicherheit einen Streifenwagen. Daraufhin war auch dieses Gespräch beendet. Die alte Frau rief jetzt die echte Polizei – und die kam sofort mit einem dicken Lob. Außerdem wird nun wegen versuchten Trickbetrugs ermittelt.

Leider gehen diese Taten nicht immer gut aus. Erst Ende Januar war eine Frau (91) um mehrere tausend Euro gebracht worden.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert