Fund am Faldera-Teich : Tresor gibt Rätsel auf

Diesen Tresor hatten die Wichernschüler am Dienstag am Faldera-Teich entdeckt.
Diesen Tresor hatten die Wichernschüler am Dienstag am Faldera-Teich entdeckt.

Vier Schüler entdeckten am Faldera-Teich einen alten Tresor. Jetzt ermittelt die Polizei. Das Fundstück könnte aus Straftat stammen.

Avatar_shz von
20. März 2014, 07:00 Uhr

Neumünster | Nach dem ominösen Tresor-Fund am Faldera-Teich ermittelt jetzt die Polizei. Doch noch ist unklar, woher der würfelförmige schwere Schrank stammt, den Marco Hoop (14), Kevin Grabowski (13), Marc Schütt (15) und Jan Morgo (15) am Dienstagnachmittag aus dem Gewässer gefischt hatten.

Die vier Schüler der Wichernschule hatten das lädierte Stück während ihrer alljährlichen Müllsammel-Aktion im Wasser am Uferrand entdeckt (der Courier berichtete). Unterrichtsassistent Kurt Fehrmann hatte sich daraufhin mit der Polizei in Verbindung gesetzt, die sich der Geschichte annahm. „Das 2. Polizeirevier hat den Tresor sichergestellt. Jetzt wird geschaut, ob er möglicherweise aus einer Straftat stammt oder einfach nur illegal in der Natur entsorgt wurde“, erklärte Polizeisprecher Rainer Wetzel gestern auf Nachfrage. Der Tresor ist 47 mal 36 mal 38 Zentimeter groß.

Wer etwas über den Fund weiß oder Angaben zum Besitzer des Tresors machen kann, wird gebeten, die Polizei unter Tel. 9450 zu informieren.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen