Neumünster : Traumhochzeit im Zeichen der Acht

Nach acht Jahren wollen sie es heute auch „amtlich“ machen: Janet Stiemke und Stefan Roggenbach lassen sich im Rathaus trauen – und anschließend ihren Sohn Jadon taufen.
Nach acht Jahren wollen sie es heute auch „amtlich“ machen: Janet Stiemke und Stefan Roggenbach lassen sich im Rathaus trauen – und anschließend ihren Sohn Jadon taufen.

8. 8.18: Janet Stiemke und Stefan Roggenbach haben sich ihren Trautermin gezielt ausgesucht.

von
08. August 2018, 08:00 Uhr

Neumünster | „Drum prüfe, wer sich ewig bindet . . .“ – Janet Stiemke (24)und Stefan Roggenbach (31) haben lange geprüft, obwohl sie sich eigentlich schon von Beginn an sicher waren, dass sie sich auch langfristig binden wollten. „Wir sind seit acht Jahren verlobt, aber irgendwie kam immer etwas dazwischen“, sagt die gebürtige Gartenstädterin und grinst ihren Einfelder Stefan dabei fröhlich an. Zuerst wollte sie sich auf die ersten Jahre mit ihrem gemeinsamen Sohn Jadon konzentrieren, der vor sechs Jahren zur Welt kam. Zuletzt war es ihre Ausbildung im FEK, die das Paar die nötige Ruhe vermissen ließ. Im Oktober legte die junge Mutter schließlich die Prüfung zur examinierten Altenpflegerin ab – und plötzlich gab es nichts mehr, dass dazwischenkommen konnte. Also stand der Entschluss fest: Jetzt oder nie!

Heute vormittag will das Paar sich auf dem Standesamt im Rathaus Neumünster das Jawort geben – übrigens mit fünf weiteren glücklichen Pärchen, die im Wettlauf um den 8.8.18 als „Ringdatum“ ins Ziel gekommen sind. Der Andrang auf das „Traumdatum“ war groß und die Zahl der Trauungen pro Tag ist begrenzt. Wer seine Chancen wahren wollte, musste fix sein: Früheste Anmeldung für einen Trautermin ist sechs Monate vor dem Stichtag (siehe Kasten).

„Wir haben uns extra freigenommen und standen morgens um 6 Uhr vor dem Rathaus, um uns den Termin zu sichern“, erklärt Stefan Roggenbach schmunzelnd: „Und trotzdem waren wir nicht die Ersten!“

Der Eifer, den das Paar an den Tag gelegt hat, um am 8.8.18 einem Termin zu ergattern, hat seinen Grund: Die Acht spielt in ihrem Leben offenbar des öfteren eine Rolle: Vor acht Jahren haben sie sich kennengelernt, acht Tage nach der Hochzeit feiert Stefan Roggenbach seinen 32. Geburtstag, das frischgetraute Paar wird dann altersmäßig genau acht Jahre auseinander liegen. – Wenn das kein gutes Omen ist!

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen