Nach Unfall in Neumünster : Trakehner Hengstmarkt: Verunglückte Helferin ist außer Lebensgefahr

Der Verband will den Unglücksfall zum Anlass nehmen, Sicherheitsvorkehrungen zu diskutieren.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

23-1861510_23-57080351_1417184816.JPG von
14. November 2019, 13:20 Uhr

Neumünster | Die Frau, die bei einem Unfall während des Trakehner Hengstmarktes am vergangenen Sonnabend schwer verletzt wurde, wird nach wie vor im Universitätsklinikum in Kiel behandelt. Sie ist außer Lebensgefahr u...

uenNetüsmr | Dei arF,u ide ibe nmeie lnUlaf dhrwäne sde eekrarTnh ttHrmegkesnsa ma ggevnrennea nbdSneona cshewr tevertzl wderu, dirw ncah ewi orv im ästistnulmkvinerkUii in eKli atheb.nlde eiS tis eßrau gereheaLnfbs udn arsraph,nceb gsat uliaJ anesn,H rpSeirhcen dse eTkhaernr aebnerVds ufa egrchNaaf nvo h.zd.se

tirln:sWeeee nseHgt thibrc sau – uraF dwir rewsch revzltte

Bie dme Uealrlonfpf hletadn se hisc laut asnHne mu eeni haereernf r,lHfenei edi iste ahreJn ieb rde urcstiAughn edr avrrGgsonßlentuat ni dun um die ollhsleetnnaH im aitznsE .its

sDa drePf hteta chsreut,v neie snolrhevscees Flüetlrgü uz rirepsgnnübe

eSi wra ecrhws vtlertez e,orwdn asl eni Hgsnte ebim lrFnafeuei heno egeorivhr hAizcnnee von eoäsirtvtN am tnEitir zlöhtcipl shbnceaurgoe wr.a saD rPdfe htate hndmace uhte,vrcs inee chenlsoseesvr üügrllFet der mioenbl eBadn zu nnsrrgpeübe.i ieeDs hilte dre uthWc eds rund 600 immlrKgoa ehcwnser isreeT nicht ,nadts sgnrap uaf dun ftar ied rauF cilhülngk.uc Sei smuets iemsvtnzdieihsicnin teheladnb ernedw udn uedwr imt emd snnwutegeagtR isn eksnruanKha cerghtb.a Dre iihzsieczngetw rendteerofga nusctstuuRhrrebaehgb wuder rüf edn Tpontsrar ggnteene rentse engnlMdue chtni ngtb.ieöt

ehmtaemrecsßhiihSnan weernd lseniaraty

lwobOh se hisc ibe edm nafllU um nde nteres sderei rtA ni dre laenng shhtceGcei dre vngattrrlinnTasotiudsae ni seüuntermN ae,thdnl edewr edr danrVeb seid eirchs zmu naslAs ,ehmnne edi ßmhneereaacmtiisnShh mi Brcehei erd Trü conh ielmna auegn zu e,relsayainn os Ha.nnes

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert