zur Navigation springen

Bad am Stadtwald : Traglufthalle öffnet im November

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Im Bad am Stadtwald begannen zum vorletzten Mal die Aufbauarbeiten. Nach der Wintersaison 2016/17 wird die Halle verkauft.

Neumünster | Die Tage der Traglufthalle im Bad am Stadtwald sind gezählt: Zum vorletzten Mal waren gestern rund 25 Arbeiter, darunter auch Auszubildende der Stadtwerke und Angestellte des Bades, damit beschäftigt, die 30 Meter breite, 60 Meter lange und 10 Meter hohe Halle über dem Sportbecken aufzubauen. Wenn voraussichtlich im Herbst 2017 die geplante neue Schwimmhalle ihre Türen öffnet (der Courier berichtete), wird das Konstrukt, das zu den sogenannten fliegenden Bauten zählt, verkauft.

Die Aufbauarbeiten für die Traglufthalle werden rund zwei Wochen in Anspruch nehmen. „Für das Aufstellen des Zeltes selbst benötigen wir nur einen Tag, allerdings sind diverse vor- und nachbereitende Arbeiten notwendig. So müssen beispielsweise die Sprungtürme und Leitern ab- und wieder anmontiert werden, wir müssen das Becken leeren und reinigen und gegebenenfalls einige Fliesen austauschen“, erklärte Tom Keidel, Leiter im Bad am Stadtwald. Zudem soll eine der drei Schichten, aus denen die Halle besteht, erneuert werden.

Die Abnahme der Traglufthalle unter Aufsicht des Technischen Überwachungsvereins (TÜV) ist für den 29. Oktober geplant. Bis dahin soll auch der von der Stadt bestimmte Prüfstatiker grünes Licht geben. „Uns wurde in diesem Jahr eine neue Art der Anker-Zugprüfung auferlegt“, sagte Keidel. Durch dieses Verfahren erhöhe sich sowohl der zeitliche als auch der finanzielle Aufwand, sagte der Bad-Chef.

Geöffnet wird die Traglufthalle voraussichtlich am 2. November. Da die Stadt für fliegende Bauten nur eine Genehmigung für maximal sechs Monate erteilt, hat das Bad so die Möglichkeit, die Halle im kommenden Frühjahr „nach hinten raus“ länger in Betrieb zu lassen. Der Abbau ist für Ende April geplant. Das beheizte Nichtschwimmerbecken bleibt in diesem Jahr noch bis zum 24. September geöffnet, „danach müssen im Hallenbad alle ein wenig zusammenrücken“, sagt Keidel.

Die Traglufthalle wird hauptsächlich für das Schul- und Vereinsschwimmen genutzt, morgens ist sie für Frühschwimmer und am Wochenende komplett für Privatnutzer geöffnet.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 09.Sep.2015 | 07:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen