Kurzarbeit wegen Corona : Tourismus bricht im ersten Halbjahr ein: 51 Prozent weniger Gäste in Neumünster

Avatar_shz von 21. September 2020, 11:23 Uhr

shz+ Logo
Flaute in der Gaststätte: Corona hat zu einem Einbruch in der Beherbergungs- und Gastronomiebranche geführt.

Flaute in der Gaststätte: Corona hat zu einem Einbruch in der Beherbergungs- und Gastronomiebranche geführt.

Viele Beschäftigte plagen laut Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten Existenznöte.

Neumünster | „Die Pandemie hat zu einer beispiellosen Krise im heimischen Gastgewerbe geführt“, sagt Finn Petersen, Geschäftsführer der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) Region Schleswig-Holstein Nord. „Erst mussten Hotels, Pensionen, Kneipen und Restaurants über viele Wochen ganz schließen. Und nach dem Lockdown läuft der Betrieb unter Auflagen nur lan...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen