Gemeinschaftsschule Faldera : Tom Sawyer als junger Sprayer

Spärliche Requisiten, aber starke Dialoge. Der Kursus Darstellendes Spiel der Gemeinschaftsschule Faldera brachte Tom Sawyer in frischer Version auf die Bühne.
Spärliche Requisiten, aber starke Dialoge. Der Kursus Darstellendes Spiel der Gemeinschaftsschule Faldera brachte Tom Sawyer in frischer Version auf die Bühne.

Mit einer modernen Version des Klassikers sorgten die Schüler für reichlich Diskussionen.

von
13. März 2018, 08:00 Uhr

Wer kennt sie nicht, die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Fynn? Jugendliche aus aller Welt haben die Geschichten um die beiden jungen Helden am Ufer des Mississippi aufgesogen, mit ihnen gelitten, gejubelt oder getrauert. Aber so wie jetzt in der Aula der Gemeinschaftsschule Faldera hat sie noch niemand erlebt.

Schüler des 13. Jahrgangs haben sich den Klassiker von Mark Twain vorgenommen und in eine moderne, zeitgemäße Form gegossen. Rund 400 Besucher, die in der vergangenen Woche drei öffentliche Aufführungen sahen, zeigten sich von der modernen Adaption des Kurses Gestaltendes Spiel angetan.

Dabei muss der Tom-Sawyer-Fan einiges verkraften: So wurde zum Beispiel aus Indianer Joe eine Frau der Drogen-Mafia, aus Tom ein junger Erwachsener, der sich beim Sprayen erwischen lässt, und aus Huckleberry Fynn eine homosexuelle Jugendliche mit Antipathie gegenüber Autoritäten. In diesem Setting wurden Vorurteile der Gesellschaft, Zivilcourage und Persönlichkeitsstörungen genauso thematisiert wie die entstehende Liebe zwischen Becky und Tom. Die Schüler haben alle Szenen, die Musik, Choreografien, Beleuchtung und Sound selbst entwickelt und auch selber Regie geführt, so dass die verantwortlichen Lehrkräfte Almuth Meise und Ingo Schlünzen im Hintergrund arbeiteten. Aus dieser Arbeit ist ein nachdenkliches und unterhaltsames Stück entstanden. Der Regiestil Peter Brooks des „Armen Theaters“ wurde weitgehend konsequent umgesetzt: keine Requisiten, keine Kulissen, die leere Bühne wird nur durch das Spiel der Darsteller gefüllt. Eine Herausforderung, die beachtlich gemeistert wurde und nach lang anhaltendem Applaus zu interessanten Diskussionen führte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen