JUbiläum : Tolles Team seit 50 Jahren

Gut aufgelegt: Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger (v.I.), Geschäftsführer Dr. Johannes Schmidt-Tophoff sowie Dr. Christiane Renk und ihr Mann, der ärztliche Leiter, Dr. Matthias Renk plauderten beim Festakt sichtbar gut gelaunt miteinander.
1 von 2
Gut aufgelegt: Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger (v.I.), Geschäftsführer Dr. Johannes Schmidt-Tophoff sowie Dr. Christiane Renk und ihr Mann, der ärztliche Leiter, Dr. Matthias Renk plauderten beim Festakt sichtbar gut gelaunt miteinander.

Klinik Klosterstraße feierte mit Gästen und Ehemaligen Kollegen

shz.de von
26. September 2015, 08:15 Uhr

Sie nennt sich „familiäre Fachklinik in Neumünster“. Und wenn die Klinik Klosterstraße feiert, dann geht es natürlich familiär zu. Zum 50-jährigen Bestehen des Hauses hatten Geschäftsführer Dr. Johannes Schmidt-Tophoff, der ärztliche Leiter, Dr. Matthias Renk, Jeanette Augustin von der Pflegedienstleitung und der kaufmännische Leiter Fabian Groß deshalb Freunde, alte und neue Weggefährten sowie die Mitarbeiter der Klinik, natürlich auch die ehemaligen, und deren Familien geladen.

Ein bunter Haufen von 90 Leuten traf sich in der Klosterstraße – und natürlich gab es viel zu erzählen. Manche Gäste hatten sich seit Jahren nicht gesehen, erinnerten sich aber lebhaft an die alten Zeiten, als es noch keinen Fahrstuhl gab und werdende Mütter bei Komplikationen unter der Geburt von eilig gerufenen Sanitätern aus dem Kreißsaal im ersten Stock zum Kaiserschnitt in den OP eine Etage tiefer getragen werden mussten.

„Manches war damals beschwerlicher“, erinnerte sich Elke Burkhard, Fachärztin für Frauenheilkunde und eine der ersten Belegärztinnen des Hauses, das damals noch als Scholz-Klinik firmierte. „Der Zusammenhalt des tollen Teams hat aber vieles wettgemacht“, sagte die agile 80-Jährige. Heute ist vieles anders, die familiäre Atmosphäre hat Bestand.

Während die Erwachsenen den Festreden lauschten, ließen sich Kinder bunte Bilder auf die Gesichter schminken oder sich vom Rettungsassistenten Hannes Franck von der Berufsfeuerwehr den RTW (Rettungstransportwagen) erklären.

Zwischen den Reden setzten die beiden Musikstudenten Pauline Renk und Santiago Clemenz im Festakt klassische Akzente mit Violine und Querflöte.


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen