DAK- Dance-Contest in Neumünster : Tolle Choreografien begeistern

Die „Minni Kids“ aus Bad Bramstedt konnten die Jury überzeugen. „Ihr habt eine tolle Show gemacht, und euer Outfit finde ich klasse“, lobte Annka Westbrock die Mädchen.
1 von 3
Die „Minni Kids“ aus Bad Bramstedt konnten die Jury überzeugen. „Ihr habt eine tolle Show gemacht, und euer Outfit finde ich klasse“, lobte Annka Westbrock die Mädchen. Fotos: Behn

34 Tanzgruppen hatten sich für den Dance-Contest qualifiziert. Jury-Mitglied und DSDS-Star Luca Hänni musizierte auf der Bühne.

shz.de von
11. Juni 2018, 11:00 Uhr

Die Aufregung und das Lampenfieber stiegen bei den Tänzern, bevor es für sie zum Finale beim DAK- Dance-Contest auf die Bühne ging. 34 Tanzgruppen hatten sich qualifiziert.

Der Dance-Contest ist ein bundesweiter Tanzwettbewerb, bei dem Kinder und Jugendliche ab sieben Jahren ihre Choreografien vor Publikum und einer Jury aufführen können. „Wir haben festgelegt, dass die Gruppen aus zwei bis 15 Tänzern bestehen müssen“, erklärte die Serviceleiterin und Mitorganisatorin Dorothea Daschner. „Außerdem haben wir sie nach Alters- und Leistungsklassen unterteilt, um die Chancengleichheit zu erhöhen.“

Um sich für das Finale zu qualifizieren, stellten die Tanzgruppen jeweils ein Video online. Die Jury und auch das Publikum konnten die besten Gruppen wählen, die dann beim Finale auftraten. „Die ersten drei Plätze der jeweiligen Leistungsgruppe gewinnen einen professionellen Tanzworkshop“, erklärte Dorothea Daschner.

Nachdem die Gruppe „Lil’Os“ den Auftakt gemacht und auf der Bühne schon ordentlich für Stimmung gesorgt hatte, begeisterten die Bad Bramstedter Mini Kids die Jury. „Eine klasse Show, und ihr habt echt tolle Kostüme“, lobte Jury-Mitglied und Tanztrainerin Annka Westbrock die silbernen Schleifchen in den Haaren und die rosa Jäckchen der Mädchen.

Auch die Zuschauerin Andrea Brose-Oberdörffer aus Bad Bramstedt fand die Mädchen toll: „Einige von denen sind meine Nachbarn. Das musste ich mir natürlich angucken.“ Doch die beiden Tänzerinnen Haley Ann Müller (7) und Jamie Sue (9) gestanden, dass sie vorher ganz schön aufgeregt waren. „Spaß gemacht hat es trotzdem“, sagte Haley Ann Müller.

Doch auch dem DSDS-Star Luca Hänni, der mit in der Jury saß, geht es vor seinen Auftritten nicht anders. „Die Aufregung gehört immer mit dazu. Doch man braucht auch ein wenig Adrenalin, damit man auf der Bühne alles geben kann.“

Und das zeigte der DSDS-Sieger des Jahres 2012 auch beim Dance-Contest wieder. Als Show-Act zwischen den Tanzgruppen trat Luca Hänni mit seiner Gitarre auf und präsentierte seine neuen Lieder.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen