Nahe Neumünster : Tödlicher Unfall bei Hartenholm

Der total zerstörte Audi.
1 von 3
Der total zerstörte Audi.

Die Straße war glatt, die Rettungskräfte konnten nichts mehr tun. Der Audi-Fahrer aus Lübeck starb noch an der Unfallstelle.

shz.de von
22. Februar 2014, 10:17 Uhr

Hartenholm | Ein Autofahrer aus Lübeck ist am Samstagmorgen bei einem Unfall auf der Landesstraße 79 bei Hartenholm (Kreis Segeberg) südlich von Neumünster ums Leben gekommen. Der Mann war offenbar bei sehr hohem Tempo mit seinem Audi in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen.

Der Wagen prallte seitlich gegen einen Baum und blieb dann völlig zertrümmert auf dem Dach liegen. Der Autofahrer war auf der Stelle tot, der Rettungsdienst konnte nichts mehr für ihn tun. Der Feuerwehr blieb nur die traurige Aufgabe, den Leichnam unter Einsatz von hydraulischem Gerät aus den Trümmern zu bergen.

Die Polizei zog einen Sachverständigen zur Auswertung der Unfallspuren hinzu. Möglicherweise war der Autofahrer mit nicht angepaßter Geschwindigkeit unterwegs gewesen. Zum Unfallzeitpunkt herrschte im Kreis Segeberg stellenweise Straßenglätte durch Rauhreif - trotz Temperaturen von drei Grad über Null.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen