zur Navigation springen

Aktiv-Wochen für Ältere : Tipps und Ideen für ein gesundes Leben

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Aktiv-Wochen für Ältere erleben vom 10. bis 29. April ihre 39. Auflage.

von
erstellt am 11.Mär.2016 | 09:30 Uhr

Neumünster | „Gesund leben – aktiv bleiben“ heißt das Motto der Aktiv-Wochen für Ältere, die vom 10. bis 29. April bereits ihre 39. Auflage erleben. Im Seniorenbüro am Großflecken stellten gestern die beteiligten Wohlfahrtsverbände wie DRK, Diakonie, Caritas sowie Bildungs- und Kultureinrichtungen wie die Volkshochschule oder auch der Kreissportverband ihre Veranstaltungen vor.

38 sind es insgesamt. Für den Auftaktvortrag konnten die Verantwortlichen mit Professorin Dr. Annelie Keil eine prominente Expertin gewinnen. Die Sozial- und Gesundheitswissenschaftlerin wird am Sonntag, 10. April, um 15 Uhr im Kiek In an der Gartenstraße die Thesen ihres Buches „Wenn die Organe ihr Schweigen brechen und die Seele streikt“ vorstellen.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfehle mindestens 150 Minuten Bewegung pro Woche, doch die meisten Deutschen schaffen das nicht“, sagte Mike Lindner vom Kreissportverband, der sich nicht nur mit sportlichen Aktivitäten, sondern auch geselligen Angeboten an den Aktiv-Wochen beteiligt. Neu und passend zum Motto sind Tanz und Walking mit dem Rollator. Die Familienbildungsstätte hat unter anderem Hatha-Yoga, eine Sturzprophylaxe und einen Wellness-Schnuppertag im Angebot.

Dabei möchten Tanja Maury-Butenschön und ihre Mitstreiter von Diakonie Altholstein auch anregen, aktiv für andere zu werden. Die Gelegenheit bietet etwa die Vorleseinitiative Neumünsteraner Leselust. Auch die Brücke Schleswig-Holstein ist mit von der Partie und bietet unter anderem einen Singnachmittag und einen Tag der offenen Tür im Wohnhaus an der Schützenstraße an. Beiträge der Volkshochschule zu den Aktiv-Wochen sind beispielsweise ein Vortrag zur Stärkung der seelischen Widerstandskräfte oder ein Gedächtnistraining. Die Caritas informiert über palliative Versorgung und macht auch wieder den beliebten Bingo-Nachmittag. Beim Roten Kreuz gibt es erstmals einen Erste-Hilfe-Kursus für Senioren. Romi Wietzke vom Seniorenbüro empfiehlt die Stadtrundfahrt per Bus am 20. April mit Stadtführer Horst Budelmann oder den vom Museum angebotenen und Urte Grode geführten Rundgang zum Thema Gesundheit.

Die Idee der Aktiv-Wochen hat sich nicht verändert. „Wir wollen altersspezifische Informationen vermitteln, laden zum Reinschnuppern ein in die vielen Einrichtungen und ihre Angebote und zeigen so Möglichkeiten für eine aktive und sinnvolle Freizeitgestaltung auf. Kurz: Wir wollen die ältere Generation motivieren und aktivieren“, sagt Romi Wietzke.

Die Programmhefte liegen im Seniorenbüro am Großflecken 71, bei den Wohlfahrtsverbänden und Kirchengemeinden, im Kiek In, der Stadtbücherei und vielen anderen Stellen aus. Der Kartenvorverkauf beginnt ab Dienstag, 29. März. 
 

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen