zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

19. Oktober 2017 | 20:05 Uhr

Tierpark : Tierpatenschaften sind beliebt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

80 Sponsoren schauten sich im Tierpark um. Die Hitliste wird angeführt von den Waschbären.

shz.de von
erstellt am 26.Okt.2015 | 15:00 Uhr

Neumünster | Zum dritten Mal richtete der Tierpark am Sonnabend seinen Aktionstag aus, um Tierpaten und Sponsoren die Tiere etwas näher zu bringen. Aufgeteilt in vier Gruppen wurden die 80 Tierpaten und Sponsoren durch den Park geführt.

„Die Patenschaften sind für uns enorm wichtig. In diesem Jahr haben wir dadurch bereits 9000 Euro eingenommen. Das Geld fließt in die Beschaffung von Futter, Tierbeschäftigung, aber auch in die Verbesserung der Gehege“, sagte Zoo-Chefin Verena Kaspari. Und zur Freude der Geschäftsführung werden immer mehr Patenschaften übernommen. Die Hitliste wird angeführt von den Waschbären, gefolgt von den Pinguinen. Die Nasenbären sind ebenfalls beliebt, während das Damwild noch weit zurückliegt.

Der Tierpark habe generell einen sehr alten Tierbestand, führte Mitgeschäftsführerin Viola Effenberger weiter aus. Einige Tiere seien auch jüngst aus Altersgründen gestorben. Darunter die letzten Wölfe und auch das Wappentier, Elch Kasimir. „In der Elch-Anlage grasen derzeit unsere Ponys und Esel. Im Wolfsgehege sind die Dingos untergebracht. Wir sind dabei, unseren Tierbestand zu verjüngen und wir werden auch definitiv wieder einen Elch und Wölfe bekommen. Das sind aber keine ad hoc-Aktionen“, sagte Kaspari.

Viola Effenberger nahm ihre Gruppe zunächst mit zu den Chinchillas. Die sind jetzt im ehemaligen Andenkenshop untergebracht (der Courier berichtete). Besonders genau schauten sich Sina Merkatz und Thomas Dietrich aus Schleswig die Unterkunft der kleinen Nagetiere an. „Fünf der Chinchillas haben wir dem Tierpark zukommen lassen“, sagte das Paar, das begeistert war von der Unterbringung. „Wir haben die Patenschaft übernommen und werden sie auch im nächsten Jahr übernehmen. Sie liegen uns nach wie vor sehr am Herzen.“

Die exklusive Führung dauerte eine Stunde. Seinen Ausklang fand der Tierpaten- und Sponsorentag mit Snacks und Getränken im Affenhaus. Eine Tierpatenschaft gilt für ein Jahr und kostet von 10 Euro (zum Beispiel Schildkröten und Schlangen) bis hin zu 200 Euro (Eis- und Braunbär). Informationen zu den Patenschaften gibt es im Tierpark oder unter Tel. 51 4 02.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen