zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

20. Oktober 2017 | 01:40 Uhr

Personalie : Tierheim wieder ohne Leitung

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Dr. Helmut Pöhle ist aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten / Neues Team arbeitet sich ein

shz.de von
erstellt am 06.Okt.2013 | 14:00 Uhr

Eine neue Personalie beschäftigt das Tierheim-Team: Dr. Helmut Pöhle (49), der seit Juni 2012 das Tierheim leitete, hat sich von seinem Posten zurückgezogen. Ursache für den Rücktritt sind ausschließlich gesundheitliche Gründe. Das stellte Pöhle im Gespräch mit dem Courier klar.

Gisela Bünz, Leiterin des Tierschutzvereins, äußert tiefstes Bedauern über diesen Schritt. Der Tierarzt war aufgrund seiner Fachkenntnisse ihr Wunschkandidat, als er Leiter wurde. Nach einer Zeit der Ungewissheit stand schließlich fest, dass er vorerst nicht im Tierheim weiterarbeiten könne. „Die Zusammenarbeit war immer sehr gut, voller Energie und Elan“, sagt sie.

Pöhle sieht es ähnlich: „Ich bedauere meinen Rücktritt, mit Gisela Bünz und auch dem Team habe ich immer fair und solide zusammengearbeitet“.

Der studierte Tiermediziner war von 1996 bis 2012 Leiter des Labors am KIN-Lebensmittelinstuts. Er war der dritte Tierheimleiter in vier Jahren.

Gisela Bünz ist jetzt wieder öfter im Tierheim, um die Dinge in der Hand zu halten. Inzwischen arbeitet sich allerdings auch ein neues, motiviertes Team ein.

Kristina Simon (31) stammt aus dem Kieler Umland. Die Tierpflegerin Fachrichtung Tier- und Pensionspflege, hat im Kieler Tierheim gelernt. Die alleinerziehende Mutter einer Tochter (8) hat selbst Haustiere: vier Katzen, den Hund „Devil“ und den Holsteiner-Hengst „Captain Elvis“.

Zweite im Bunde ist Julia Kruse (31). Die Hamburgerin arbeitet seit Juni im Tierheim, hat in Holland Tiermanagement mit dem Schwerpunkt Wildtiere studiert, absolvierte diverse Praktika auf einer Wildtierauffangstation, auf einem Bauerhof und in Tierheimen und hatte nach eigener Aussage auch schon viel mit Haustieren zu tun.

Sie hat ebenfalls einen Hund namens „Bobo“, mit dem sie Man-Trailing und Zielobjektsuche trainiert. Sie kam über eine Initiativbewerbung zum Tierheim. „Die Arbeit macht viel Spaß, sie ist vielfältig“, sagt sie.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert