zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

13. Dezember 2017 | 14:19 Uhr

Stadttöpferei : Tiere von unten sind ihr Motiv

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Haus am Fürsthof begrüßt neue Stipendiaten aus den USA und Großbritannien.

shz.de von
erstellt am 08.Nov.2014 | 07:30 Uhr

Neumünster | Stadttöpferin Danijela Pivaševi-Tenner hat neue künstlerische Gäste: Jamie Morrow und Caroline Tatterstall sind die beiden letzten Stipendiatinnen in diesem Jahr, die auf Einladung der Stadt in der Werkstatt am Fürsthof leben und schaffen dürfen. Vier Wochen dürfen sie dort als Gäste der Stadt ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Am 28. November werden die beiden jungen Künstlerinnen dann ihre in Neumünster umgesetzten Projekte im Künstlerhaus präsentieren.

Die US-Amerikanerin Jamie Morrow hat sich auf Tiere spezialisiert. Nicht etwa die naturgetreue Nachbildung eines Lebewesens interessiert die 28-Jährige, Morrow wählt gerne neue Blickwinkel. Ihre Tiere zeigt sie deshalb von unten. Ein Frosch ist bereits in Arbeit.

Die Idee, eine Amphibie zu gestalten, kam der frisch graduierten Keramikerin auf ihrer Reise aus den USA nach Deutschland. Bevor Jamie Morrow in Neumünster ankam, verbrachte sie zwei Monate als Assistentin einer internationalen Keramik-Schule in der Toskana. So viele Frösche wie dort, habe sie noch nie vorher in ihrem Leben gesehen, meinte die in Michigan aufgewachsene Künstlerin. Die Frösche haben sie so sehr beeindruckt, dass sie in Italien Zeichnungen anfertigte, die sie nun in Neumünster umsetzen will.

Auf ihrer Reise Richtung Norden bewunderte die Amerikanerin Schweizer Kühe. Auch sie will Morrow während ihrer Neumünsteraner Zeit von unten darstellen. „Welche Tiere gibt es in Neumünster?“, fragt sie mit einem verschmitzten Lächeln.

Eine Reise inspirierte auch Caroline Tatterstall. Während eines längeren Aufenthaltes in Chile faszinierten sie die dortigen Geysire. Deren Aktivitäten will Tatterstall nun mit Hilfe von Gipsformen, flüssigem Ton und einer Pumpe darstellen. Ihre experimentelle Prozess-Kunst wird die in Manchester geborene Künstlerin in einem Video dokumentieren und einzelne Schritte ihrer Aktionskunst zu keramischen Objekten im Öfen brennen.

Kunstinteressierte Neumünsteraner dürfen sich auf noch mehr außergewöhnliche Keramik freuen: Am 19. Februar präsentiert die Stadttöpferei die Arbeiten aller zehn Gastkünstler aus dem Jahr 2014 in einer Gesamtausstellung.


 

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen