Gross Kummerfeld : Thomas Mohr wienert den Hof fürs Festival

Tenor Thomas Mohr hat viel zu tun in den nächsten Tagen, schließlich soll für den Beginn der Kleinkummerfelder Kuhstallkonzerte am Freitag alles tiptop sein.
Foto:
1 von 2
Tenor Thomas Mohr hat viel zu tun in den nächsten Tagen, schließlich soll für den Beginn der Kleinkummerfelder Kuhstallkonzerte am Freitag alles tiptop sein.

Am Freitag starten die Kuhstallkonzerte in Kleinkummerfeld mit der Brass Band wbi.

shz.de von
12. Juli 2015, 07:00 Uhr

Gross Kummerfeld | Gerade war er noch in Madrid und hat die Carmina Burana gesungen, nun ist er wieder daheim in Kleinkummerfeld und schwingt auf Hof Isemohr den Besen – Tenor Thomas Mohr hat noch einiges auf dem Zettel, denn der Countdown läuft: Nur noch sechs Tage, dann beginnen die Kuhstall-Konzerte.

Am kommenden Freitag, 17. Juli, öffnet Thomas Mohr wieder seinen Hof am Holtdamm 3 für ein außergewöhnliches Festival. Das besondere Kult-Erlebnis mitten auf dem Lande startet um 19.30 Uhr mit der Brass Band wbi aus Bad Bramstedt, die ein breit gefächertes, populäres Programm präsentiert. Neben Instrumentalstücken werden die Blechbläser unter der Leitung von Timo Hänf begleitend spielen, wenn die Sopranistin Nicole Mühle und der Gastgeber das Duett „Mehr will ich nicht von Dir“ aus dem Phantom der Oper anstimmen.

Am Sonnabend geht es um 19 Uhr weiter mit den Hamburger Jungs der A-cappella-Gruppe Mundial, die Musikfreunde jeden Alters begeistern werden. Ganz besonders freut sich Thomas Mohr auf die Oper „Hänsel und Gretel“ : „Diese schöne Aufführung kann man ganzjährig schauen. Mit Kostümen, Maske und Lichteffekten bieten die jungen Sänger der Bremer Hochschule für Künste eine szenische Fassung, die wirklich für jedermann geeignet ist.“ Am Sonntag werden sieben Sänger und ein Pianist das berühmte Märchen singend und spielend auf einer Bühne im Stall aufführen und hoffentlich auch viele Kinder ab etwa fünf Jahren begeistern. Kinder bis 12 Jahre zahlen 8 Euro.

Neun hochkarätige Veranstaltungen an acht Tagen wollen gut geplant sein. Deshalb macht sich der Professor für Gesang auch gleich an die Arbeit. Es muss gewienert, geräumt und aufgebaut werden, damit zum Festivalbeginn am Freitag alles stimmt.

Karten gibt es bei Auch & Kneidl in Neumünster, im Getränkemarkt Hoffmann, Segeberger Straße 46c in Neumünster, bei Brigitte Hauschildt unter Tel. 0 43 93/6 55 und unter vorverkauf@kuhstallkonzerte.de. An der Abendkasse gibt es Restkarten. 

www.kuhstallkonzerte.de



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen