zur Navigation springen

Stadthalle : Theater-Saison startet mit Zickenkrieg

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Über 50 Veranstaltungen locken in der 30. Spielzeit. Der Vorverkauf läuft.

shz.de von
erstellt am 10.Sep.2015 | 07:45 Uhr

Vorhang auf: Am Sonnabend, 10. Oktober, startet das Theater in der Stadthalle in seine 30. Saison. Das Publikum erwartet eine bunte Spielzeit, die mit Kabarett, Oper, Musical bis hin zu weihnachtlichen Konzerten und besonderen Extras breit aufgestellt ist. Der Vorverkauf beginnt jetzt.

Start ist am 10. Oktober mit der Vorstellung „Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel“. Mit Theresia Walsers wahnwitziger Farce um drei ganz besondere Damen auf dem politischen Parkett eröffnet das Kulturbüro sein aktuelles Herbstprogramm. Was mit einem Feuerwerk aus Pointen, Schlagfertigkeit und einer ordentlichen Portion Niedertracht beginnt, ist mit Reinhild Solf, Saskia Valencia und Doris Kunstmann als First Ladys – die Ehefrauen ehemaliger Diktatoren – wunderbar besetzt und bleibt mit Hilfe eines Dolmetschers (Ole Eisfeld), der eine ganz eigene Berufsauffassung hat, bis zum Schluss spannend. Denn die drei Damen haben sich in den Kopf gesetzt, ihr Leben zu verfilmen mit dem Ziel, möglichst gut dazustehen.

Kurz darauf ist das Schleswig-Holsteinische Landestheater mit „Lola“ zu Gast in Neumünster. Die Geschichte um eine verführerische Lola der Wirtschaftswunderjahre basiert auf dem Drehbuch R.W. Fassbinders. Peter Märthesheimer hat daraus ein Stück gemacht, das dem Ensemble zu einer farbenprächtigen Revue, voller überzeichneter Figuren aus Bau- und anderen Gewerben, die Vorlage geliefert hat.

Mit Klarinettenquintetten von Mozart und Brahms wird Marcis Kulis mit dem Pauls Quartett im ersten Abonnementkonzert der Saison sein Können zeigen. Der international renommierte Klarinettist, der an der Lübecker Musikhochschule bei Sabine Meyer studiert hat, kehrt mit dem bedeutendsten Quartett seiner Heimat Lettland zurück in den Norden.

Die Saison umfasst über 50 Veranstaltungen. Infos gibt es im Internet unter www.neumeunster.de (Kultur). Karten kosten -  je nachdem, ob es ein Schauspiel oder ein Konzert ist - zwischen 13 und 25 Euro. Erhältlich sind sie im Kulturbüro am Kleinflecken 26 oder unter Tel. 9 42 33 16.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen