zur Navigation springen

THC-Mannschaften starten verheißungsvoll in die Saison

vom

shz.de von
erstellt am 04.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Neumünster | Den Teams des THC Neumünster in der Tennis-Regional- und -Nordliga ist ein Start nach Plan geglückt. Sowohl die Regionalliga-Herren 50 als auch die Herren 40 in der Nordliga besiegten ihre Gegner deutlich mit 8:1. Die Regionalliga-Damen 50 des MTSV Olympia starten den Punktspielbetrieb heute zu Hause gegen den SV Zehlendorfer Wespen (12 Uhr).

RegionalligaHerren 50: TC Weiß-Gelb Lichtenrade - THC Neumünster 1:8. Auch wenn Lichtenrade als eher schwächerer Gegner gilt, war der Sieg zum Auftakt für die THC-Herren 50 äußerst erfreulich. Denn das Ziel der Sommersaison ist deutlich: Die Herren von der Heider Bahn wollen Meister werden. Mit dem Engländer Paul French, der Nummer 1 der ITF-Rangliste der Herren 55 und neuen Nummer 1 der THC-Herren 50, sowie der Nummer 2, Alan Rasmussen, traten die Neumünsteraner in Bestbesetzung an. "Dieser Sieg war fest eingeplant", sagte Mannschaftsführer Michael Kuhl. "Nach ihrem 9:0-Sieg beim TC 1899 Blau-Weiß Berlin und nach Gesprächen in Lichtenrade wissen wir, dass die Zehlendorfer Wespen wohl unsere stärksten Gegner sind", meinte Kuhl und blickte bereits auf das kommende Spiel voraus: "Braunschweig ist auch nicht ohne. Wir werden leider auf French verzichten und uns gehörig konzentrieren müssen."

Ergebnisse: Kemkes - French 0:6, 1:6; Weigeldt - Rasmussen 0:6, 1:6; Rummelhagen - Schorer 3:6, 5:7; Michael - Kuhl 6:3, 2:6, 4:10; Kranz - Warmbold 1:6, 1:6; Brand - Mühlstädt 7:5, 1:6, 10:6; Doppel: 0:3.

Weitere Resultate: TC 1899 Blau-Weiß Berlin - SV Zehlendorfer Wes pen 0:9, Braunschweiger THC - Wolfenbütteler THV 7:2.

NordligaHerren 40: THC Neumünster - Hildesheimer TC Rot-Weiß 8:1. Mit der Unterstützung durch die Nummer 1, Sönke Capell, verlief der Auftakt für die THC-Herren 40 wie geplant. Mit einem 6:2, 6:2 gegen Cai Könnecker sorgte Capell für einen sicheren Punkt. Während es bei seinem Teamkameraden Stefan Meiners im Match-Tiebreak mit 10:7 knapp wurde, musste Stephan Kammerer den einzigen Punkt des Spieltags mit 3:10 im Match-Tiebreak nach 6:2, 5:7 an die Gäste aus Niedersachsen abgeben. Obwohl sich die möglichen Ansprüche der Schwalestädter erst im Verlauf der Saison zeigen werden und auch davon abhängig sind, wie Capell auf Grund beruflicher Einbindung als Nummer 1 zum Einsatz kommen wird, dürfen die Neumünsteraner nach diesem gelungenen Auftakt auf mehr hoffen.Ergebnisse: Capell - Könnecker 6:2, 6:2; Kammerer - Münnich 6:2, 5:7, 3:10; Rieper - Poweleit 6:4, 6:1; Meiners - Meyer 6:4, 2:6 10:7; Greve - Hampe 6:4, 6:3; Haucke - Bludau 6:0, 6:0; Doppel: 3:0.

Weitere Resultate: Hamburger SV - SC Condor Hamburg 6:3, Braunschweiger THC - SC Victoria Hamburg 3:6.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen