zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

19. August 2017 | 02:30 Uhr

Teams hatten Spaß beim Volleyball im Sand

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Zum 13. Mal veranstaltete der SV Boostedt auf der Wiese neben dem Amtsgebäude in der Twiete ein Beachvolleyballturnier. Etwa 20 Zweierteams traten in den Kategorien Mixed, Damen und Herren am Freitag und Sonnabend in freundschaftlichen Wettstreit miteinander.

Im Vordergrund stand trotz Punktevergabe der Spaß : „Wir sind bemüht, dass jeder viel spielen kann, daher kürzen wir die Spielsätze. Da hier jeder jeden kennt, ist es eine besonders nette Atmosphäre“, sagte die Volleyballtrainerin des SV Boostedt, Beate Pöhle. „Jeder hilft beim Gelingen des Turniers mit, ob Würstchenwenden oder Punktezählen“, meinte die Trainerin weiter, die gemeinsam mit ihrem Mann Helmut in einem Team spielte. „Das Besondere beim Beachvolleyball ist, dass es actionreicher ist als Hallenvolleyball, was ich sonst spiele. Im Sand ist man mehr gefordert“, erklärte die Boostedterin Hannah Hülst (22) aus dem Team H & M. Dank Musik und überwiegend blauem Himmel kam beinahe Strandatmosphäre auf. Zudem konnten sich Spieler sowie Zuschauer mit Würstchen und Fleisch vom Grill oder Kaffee und Kuchen stärken.

„Es ist schade, dass das Netz nicht mehr dauernd aufgebaut ist, sondern aufgrund von Anwohnerbeschwerden nur nach Bedarf ausgehändigt wird. So spielen einfach weniger Leute auf dem Feld“, bedauerte Beate Pöhle. Die Gemeinde Boostedt unterstützte das Turnier, indem sie unter anderem Strom, Wasser und WCs zur Verfügung stellte.

Gewonnen haben die folgenden Teams: Mixed: H & M - Hannah Hülst, Michel Schiwkowski; Damen: Jumparoo - Bianca David, Franziska Ewers; Männer: Die Freitags - Matthias Pohl, Stefan Pohl.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen