TBZ will Stadtbäume fällen

von
30. Januar 2015, 14:47 Uhr

Wind und Wetter, Umweltschäden oder auch einfach die Jahre fordern ihren Tribut: Neumünsters Stadtgärtner haben in diesem Winter 22 Stadtbäume ausgemacht, die nicht mehr standsicher sind und daher gefällt werden müssen. Die Liste wurde jetzt im Bauausschuss vorgestellt:

> Goebenstraße: zwei Roteichen

> Am Großen Kamp: vier Kastanien, eine Vogelbeere

> Apenrader Straße: ein Baumhasel

> Schleswiger Straße: eine Linde

> Geerdtsstraße: eine Birke und eine Buche

> Osterhofpark: drei Eichen und drei Kastanien

> Hans-Fallada-Straße : zwei Weißbuchen

> Meßtorffweg: eine Birke

> Rencks Park: eine Buche

> Eichenplatz-Spielplatz:

eine Buche.

Im Zuge der geplanten Umbauarbeiten am Bahnhof, am Gänsemarkt und vor dem Museum Tuch + Technik müssen im Stadtzentrum weitere Bäume weichen:

> Am Konrad–Adenauer-Platz werden elf Kugel-Ahorne und eine Rubinie gefällt (und später durch neue Bäume ersetzt).

> Am Museum Tuch + Technik fallen zwei Linden.

> Im Bereich Kuhberg / Großflecken werden zwei Linden und zwei Robinien gefällt.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen