zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

20. November 2017 | 22:29 Uhr

Tierpark : Tausende suchten das Goldene Ei

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Tierpark verzeichnete am Sonnabend einen Besucheransturm. Neben der Eiersuche wurde auch Wissen vermittelt.

Neumünster | Rekordverdächtige 4300 Gäste besuchten am Ostersonnabend den Tierpark. Autokennzeichen zwischen Husum und Hamburg sowie Lübeck und Heide beherrschten den randvollen Parkplatz. Häufig pilgerten Familien mit drei Generationen durch den Park. Sie alle wollten bei schönstem Frühlingswetter die Tiere besuchen sowie am Ostereiersuchen und an zahlreichen anderen Veranstaltungen teilnehmen.

Gleich hinter dem Eingang begrüßte ein zwei Meter großer Osterhase die Kinder und verteilte Süßigkeiten. Bei der Suche nach den Ostereiern mussten Tierpfleger Christoph Kaufmann und sein Team die Kinder in Gruppen aufteilen, so groß war der Ansturm. Schlangestehen mit quengelnden Kindern stand bei manchen Eltern aber nicht auf dem Plan. In jeder Runde galt es, neben vielen bunten Eiern auch ein goldenes zu suchen. Dafür erhielt der Finder einen großen Schokoladen-Osterhasen. Alle anderen bekamen natürlich auch etwas zum Naschen.

An anderen Stellen im Park hatten sich die Mitarbeiter neben den traditionellen Fütterungen etwas einfallen lassen. Bei der Auszubildenden Stephanie Laarmann lagen Tierhäute, Felle und Geweihe aus, die die Kinder bestimmen konnten. Die Stabheuschrecke auf ihrem Arm war den meisten Kleinen aber doch suspekt. Tierpark-Quiz und Eierlaufen sorgten für weitere Unterhaltung.

Am Teich hatte, wie in den Jahren zuvor, „Das Team Neumünster“ etwas für die Kinder vorbereitet. Als die mit Geschicklichkeitsspielen, Osterbasteln und Schminken beschäftigt waren, konnten sich die Eltern etwas erholen. Neben den Seehunden und den Pinguinen waren es besonders die frisch geschlüpften Osterküken, die den Kleinsten großen Spaß bereiteten. Soviel frisches Grün, wie die Kinder den Ziegen im Streichelzoo anboten, konnten diese gar nicht fressen.

Spaß war auch ein Stichwort für Verena Kaspari, die neue Leiterin des Tierparks: „Alle Mitarbeiter, besonders die Azubis, haben sich mit viel Elan auf dieses Wochenende vorbereitet. Es wurde Spielzeug für die Tiere und für die Besucher gebastelt und mit bestimmten Tieren geübt. Tiere und Gäste sollen Spaß haben und sich wohlfühlen.” Das ist dem Team des Tierparks an Ostern mit Sicherheit bestens gelungen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen