Tierpark : Tannenbaumplünderung im Tierpark

Der Weihnachtsmann ging  mit den Kinder ins Ziegengehege, um die Tiere zu bescheren.
1 von 2
Der Weihnachtsmann ging mit den Kinder ins Ziegengehege, um die Tiere zu bescheren.

Pünktlich zur Bescherung von Affen oder Seehunden lachte die Sonne. Die Kinder freuten sich über Süßigkeiten. Mit zwei Eseln ging es von Gehege zu Gehege.

Avatar_shz von
27. Dezember 2014, 11:00 Uhr

Neumünster | Darauf haben die Tiere im Tierpark Neumünster schon die ganze Zeit gewartet. Die Tannenbaumplünderung ist ein Ritual, das der Tierpark schon seit langer Zeit jedes Jahr wieder anbietet.

Seit 11 Uhr konnten sich am Heiligen Abend die etwa 40 Besucher, darunter überwiegend Familien, im Affenhaus mit einem leckeren Punsch und Keksen für den Rundgang stärken. Gegen 12 Uhr begann das Fest mit einer Ansprache von Verwaltungsleiterin Viola Effenberger. Danach las der Weihnachtsengel – verkörpert von Simone Schwarzenberger, Mitglied der Niederdeutschen Bühne – eine Weihnachtsgeschichte von Pippi Langstrumpf vor, ehe es endlich an die Tannenbaumplünderung für die Kinder ging.

Der Baum war mit vielen Leckereien geschmückt, die sich die Kinder greifen durften. Daraufhin bekam der Baum einen neuen und gesunden Tannenbaumschmuck in Form von Früchten und Karotten. Dieser sollte später von den Wollschweinen verspeist werden.

Doch ein Gast fehlte noch für den Rundgang, natürlich der Weihnachtsmann Dirk Bock. Dieser beglückte die Kinder mit kleinen Naschereien, ehe es zum gemeinsamen Spaziergang durch den Tierpark losging.

Auf der Route lagen sieben Stationen. Nach der ersten Station bei den Affen begleiteten zwei geschmückte Esel namens Oma und Tarzan den weiteren Rundgang. Jedes Tier bekam sein eigenes Geschenk in Form eines Tannenbaums oder kleine eingepackte Leckereien.

Und auch wenn es zuvor wie aus Kübeln gegossen hatte: Pünktlich zur tierischen Weihnachtsfeier lachte die Sonne vom Himmel, sodass die meisten Besucher bis zum Abschluss am Seehundbecken dabei blieben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen