zur Navigation springen

Polizeibericht : Tankstellenüberfall: Kassiererin wurde mit einem Messer bedroht

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Polizei sucht nach einem Räuber, der in der Nacht zu gestern die Nordöl-Tankstelle an der Ecke Brachenfelder Straße/Feldstraße überfallen hat.

shz.de von
erstellt am 18.Nov.2015 | 17:14 Uhr

Neumünster | Die Polizei sucht nach einem Räuber, der in der Nacht zu gestern eine Angestellte (47) in der Nordöl-Tankstelle an der Ecke Brachenfelder Straße/Feldstraße überfallen hat. Laut Polizei betrat der maskierte Mann gegen 23.50 Uhr den Verkaufsraum, bedrohte die allein anwesende Kassiererin mit einem Messer und forderte Geld. Gleichzeitig beleidigte er die Frau massiv. Nachdem das Opfer ihm Geld gegeben hatte, nutzte es einen Moment als der Täter abgelenkt war und schloss sich im Nebenraum ein. Als der Unbekannte fort war, rief die Frau die Polizei. Doch der Räuber blieb verschwunden.

Erste Ermittlungen ergaben, dass er nach der Tat zunächst auf das gegenüber liegende Gelände der ehemaligen Holstenbrauerei gelaufen und von dort in das Parkgelände geflüchtet war. Dann verliert sich seine Spur.

Der Räuber ist Anfang 20 Jahre alt, 1,70 Meter groß und trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke, vermutlich dunkelblaue Jeans, weiße Turnschuhe mit schwarzen Applikationen und eine schwarze Mütze unter einer Kapuze. Sein Gesicht war mit einem schwarzem Schal maskiert. Der Mann hatte einen schwarzen Rucksack dabei. Hinweise an die Polizei unter Tel. 94    50.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen