Neumünster : SWN bitten um Mithilfe: Wo fließt Trinkwasser ins Fernwärmenetz?

meyer_gunda the real-.jpg von 27. Dezember 2020, 15:58 Uhr

shz+ Logo
Die SWN suchen das Leck. Foto: dpa
Die SWN suchen das Leck. Foto: dpa

Kunden, die in Einfeld oder Tungendorf wohnen, werden gebeten, auf ihre Wasserzähler zu achten.

Neumünster | Bei einer routinemäßigen Analyse der Wasseraufbereitung für das Fernwärmenetz sind die Stadtwerke Neumünster (SWN) darauf aufmerksam geworden, dass an unbekannter Stelle Trinkwasser in die Leitungen des Wärmenetzes eindringt. „Wir gehen davon aus, dass ein defekter Warmwasserspeicher in einem mit Fernwärme versorgten Haushalt der Ursprung des Trinkwa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen