zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

16. Dezember 2017 | 21:58 Uhr

Sventana-Schule beantragt Oberstufe

vom

shz.de von
erstellt am 17.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Bornhöved | Wenn es nach dem Willen der Mitglieder im Schulverband Bornhöved geht, soll aus der Grund- und Gemeinschaftsschule Bornhöved ein Schulzentrum mit eigener gymnasialer Oberstufe werden. Noch allerdings muss der jetzt vom Schulverband gestellte Antrag grünes Licht aus dem Bildungsministerium bekommen. Die Chancen könnten gar nicht so schlecht stehen, meinte Schulleiter Maike Abshagen. Die Anmeldungen in der Nachbargemeinde Trappenkamp sprengen den vorhandenen Platz. Die mit zwei Klassen ausgestattete Oberstufe der Richard-Hallmann-Schule kann nicht alle Bewerber aufnehmen. Die nächsten erreichbaren Oberstufen gibt es erst in Neumünster, Plön oder in Bad Segeberg. Zurzeit werden mehr Gemeinschaftsschulen mit gymnasialer Oberstufe benötigt, als vorhanden sind. "Wir brauchen ein verbessertes Bildungsangebot im ländlichen Raum", sagt Abshagen. Das sei auch mit Zahlen zur Qualifikation der Schüler zu untermauern. So liege der Anteil von Schulabgängern mit Abitur oder Fachhochschulreife nach Zahlen der Bertelsmann-Stiftung in Schleswig-Holstein mit rund 37 Prozent deutlich unter dem bundesweiten Schnitt von etwa 50 Prozent. Bornhöved wäre für die Einrichtung einer Oberstufe gut gerüstet. Unterrichtsräume, eine moderne Mensa und Sportanlagen sind vorhanden. Auch ein Konzept, um bereits im Schuljahr 2014/ 2015 starten zu können, liegt vor. Gedacht ist an eine Oberstufe mit einem naturwissenschaftlichen Profil. Dazu könnte es einen gesellschaftswissenschaftlichen oder sportlich ausgerichteten Zweig geben, sagte Abshagen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen