Wasbek : Sven Jansen löst Johannes Hugo ab

Franz-Joachim Sträter (hinten von links), Sven Jansen, Karsten Viemann,  Jörg Voß dankten Johannes Hugo (vorne). Foto: Böge
Franz-Joachim Sträter (hinten von links), Sven Jansen, Karsten Viemann, Jörg Voß dankten Johannes Hugo (vorne). Foto: Böge

shz.de von
11. Mai 2013, 08:42 Uhr

WASBEK | Neuer Vorsitzender der Genossenschaftsversammlung des Jagdbezirks Wasbek ist Sven Jansen. Einstimmig bei offener Stimmabgabe und ohne Gegenkandidaten wurde er auf der Versammlung am Mittwoch in Kühls Gasthof von 15 Mitgliedern gewählt. Der 44-jährige Landwirt löst Johannes "Charly" Hugo (74) ab, der 29 Jahre lang an der Spitze stand und nun den Zeitpunkt für gekommen sah, das Amt in jüngere Hände abzugeben.

Der Wechsel hatte zur Folge, dass der Posten des zweiten Vorsitzenden auch neu zu besetzen war. Dafür bekam Karsten Viemann (42) das volle Vertrauen der Genossenschaftsmitglieder ausgesprochen. Wiedergewählt wurden Franz-Joachim Sträter (Schriftführer) und Kassenwart Jörg Voß.

Den Mitgliedern der Jagdgenossenschaft gehören die landwirtschaftlichen Flächen, die einen Jagdbezirk bilden. Der Bezirk ist in Wasbek 2000 Hektar groß. Die Mitglieder können das Wild in Eigenregie bejagen oder an Jagdgemeinschaften verpachten und regeln Wildschäden.

Wenn Pachtverträge geschlossen werden, geht es ums Geld. Um für beide Seiten ein tragbares Ergebnis zu erzielen, hat es sich Sven Jansen auf die Fahne geschrieben, dafür zu sorgen, dass Pächter und Verpächter mit offenen Visier um die Sache verhandeln. Er baut wie schon sein Vorgänger auf ein gutes Miteinander mit der Jägerschaft.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen