zur Navigation springen

SV Tungendorf gilt als heißer Titelkandidat

vom

Fußball-Kreisliga: Traditioneller Aderlass am Süderdorfkamp bleibt aus / Ruthenberg setzt auf neuen Trainer / Gut Heil will nach zwei ganz schwachen Jahren durchstarten / Umbruch in Wasbek

Neumünster | Mit der offiziellen Saisoneröffnung sowie dem Duell zwischen dem SV Tungendorf und dem SV Wasbek startet morgen Abend die Fußball-Kreisliga in die Serie 2013/14. Im zweiten Teil seiner Vorschau auf die kommende Spielzeit stellt der Courier die beiden Kontrahenten, aber auch den Ruthenberger SV, die Reserve des PSV, den FC Torpedo und den SC Gut Heil vor.

Ruthenberger SV "Mit unserem neuen Trainer Hans-Jürgen Bröcker wollen wir wieder Stabilität in unsere Mannschaft bekommen und einen einstelligen Tabellenplatz anstreben", erklärt Helmut Röhrs, Ruthenbergs Obmann und Vorsitzender in Personalunion, der mit der arg durchwachsenen Vorsaison "überhaupt nicht zufrieden" war. Unter Bröcker soll die Trainingsarbeit nun intensiver durchgeführt werden. In den vergangenen Jahren kam dies meist zu kurz, weil viele RSV-Akteure arbeits- und studienbedingt von Außerhalb kamen. Dies machte sich häufig auch bei den Punktspielen, vor allem unter der Woche, bemerkbar. Als Vorteil sieht Röhrs, dass der Kader praktisch zusammengeblieben ist. "Ich erwarte, dass wir wieder die nötige Spielfreude entwickeln", sagte Röhrs.

Zugänge: Tobias Bröcker (MTSV Olympia Neumünster), Waldemar Eitner (SV Langwedel), Harun Acar (Neumünster Türkspor).

Abgänge: Sven Westphal (VfR Neumünster II), Kevin Weiß (SV Tungendorf).

Kader - Tor: Waldemar Denis (31), Simon Kowalczyk (30).

Abwehr: Waldemar Eitner (27), Konstantin Neinstell (27), Daniel Schilling (25), Niko Wengerow (29), Harun Acar (37), Alexander Kunkel (25).

Mittelfeld: Alexander Beisel (28), Maik Brunst (25), Eugen Maier (27), Waldemar Pfeifer (26), René Heine (30), Lars Schramm (25), Alexander Netrup (20), Dieter Rall (22), Tobias Bröcker (26).

Angriff: Vitali Gerdt (31), Roman Fischer (27), Kevin Sienknecht (27), Alexander Clement (25), Jan Koch (28), Nico Wilm (20).

Durchschnittsalter des Spielerkaders: 26,87 Jahre.

Trainer: Hans-Jürgen Bröcker (57).

Co-Trainer: Winfried Wodatscheck (62).

Obmann: Helmut Röhrs (65).

Tabellenplatz 2012/13: Rang 15.

Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz.

Titelfavoriten: SV Tungendorf, SG Padenstedt, VfR II, PSV II.

Meisterschaftsstart: TuS Nortorf II (A/Sonntag, 11. August, 15 Uhr).

Courier-Prognose: Es bleibt abzuwarten, wie der RSV die Problematik mit den auswärtigen Spielern bewältigt. Sollte dies vernünftig bewerkstelligt werden, so ist ein guter Platz im Tabellenmittelfeld möglich. Ansonsten sieht es eher nach einem Rang im grauen Mittelfeld aus - Platz 10.

SV Tungendorf"Nach dem beachtlichen vierten Platz der Vorsaison ist es uns nicht nur gelungen, den aktuellen Kader zusammen zu halten, sondern die Mannschaft auch qualitativ zu verstärken", freut sich SVT-Obmann Helmut Stölting, dass es in diesem Sommer ausnahmsweise eine Transferperiode ohne die Abgänge zahlreicher Leistungsträger gab. Insbesondere die Rückkehrer Torben Czekay, Torben Schlotfeldt (beide vom TS Einfeld) und Nils Voss (Wiker SV) dürften sofortige Verstärkungen darstellen. Nachdem in der vergangenen Rückrunde oftmals ein Feldspieler das Tor hüten musste, sollte die Keeper-Problematik mit jetzt drei Schlussleuten der Vergangenheit angehören. "Bei optimalem Saisonverlauf sollte eine Platzierung zwischen Rang 1 und 3 möglich sein", geht Stölting zuversichtlich in die neue Spielzeit. So sieht es auch Trainer Torsten Sötje ("Unser Ziel ist ganz klar, oben mitzuspielen"), doch die Vorbereitung gibt ihm bisher keinen Anlass zur Überschwänglichkeit: "Es lief nicht ganz so nach Wunsch. So haben die SG Kühren und der MTSV Hohenwestedt ihre Testspiele gegen uns abgesagt. Das ist ärgerlich, denn es ist bei uns noch nicht alles zusammengewachsen." Doch auch Sötje betrachtet die Neuzugänge positiv und sieht das Niveau des Kaders "angehoben" (O-Ton).

Zugänge: Nils Voss (Wiker SV), Torben Czekay, Torben Schlotfeldt (beide TS Einfeld), Linus Waldeck (SV Bokhorst), Kevin Weiß (Ruthenberger SV), Sören Künstler (SG Padenstedt II), Julius Peschank (FC Krog aspe), Niklas Riepen, Florian Nupnau, Tanyel Tan, Tom Niklas Christ (alle eigener Nachwuchs), Gerrit Pohnke (reaktiviert).

Abgänge: Marco Stojanovic (TS Einfeld), Dennis Möller (TuS Nortorf), Jan Hendrik Döring (SV Wasbek), Marcel Baumann (FC Torpedo 76).

Kader - Tor: Gerrit Pohnke (26), Linus Waldeck (21), Niklas Riepen (19).

Abwehr: Manuel Holzner (36), Michael Kollecker (40), Gökhan Karagül (31), Torben Schlotfeldt (21), Nils Voss (25), Adrian Arendt (26), Dennis Beck (21), Ali Hassoun (22).

Mittelfeld: Andreas Stölting (23), Christian Stölting (29), Fabian Feigel (25), Ibrahim Attia (31), Florian Nupnau (19), Kevin Weiß (20).

Angriff: Julius Peschank (22), Sören Künstler (28), Lasse Sarau (22), Meiko Möller (24), Nico Wuchinger (22), Tanyel Tan (18), Tom Niklas Christ (19), Torben Czekay (23), Jan Schmahl (21).

Durchschnittsalter des Spielerkaders: 24,39 Jahre.

Trainer: Torsten Sötje (51).

Co-Trainer: Jens Mester (53).

Betreuer: Stefan Voss, Svenja Stölting.

Manager: Thorsten Lüthje (45).

Obmann: Helmut Stölting (57).

Tabellenplatz 2012/13: Rang 4.

Saisonziel: Platz 1 bis 3.

Titelfavoriten: VfR II, SG Padenstedt.

Meisterschaftsstart: SV Wasbek (H/morgen, 19 Uhr).

Courier-Prognose: Der SVT wirkt in dieser Saison gut aufgestellt und dürfte bei einer gewissen Konstanz ein gehöriges Wörtchen um den Meistertitel mitreden - Rang 2.

Polizei-SV Union IIDem PSV II dürfte eine Saison bevorstehen, die ähnlich wie die vergangenen Spielzeiten verlaufen wird. So ist anzunehmen, dass die "Ordnungshüter"-Reserve vor allem in der Hinrunde wieder einiges an Unterstützung aus dem Ligateam bekommen und zum Winter auf einem recht guten einstelligen Platz stehen wird. In der Vergangenheit fiel die Elf von Trainer Kay Valentin nach Weihnachten häufig personell in ein Loch. Auf Grund des nun verbreiterten Kaders hofft Valentin, dass er und sein Team davon in dieser Serie verschont bleiben. "Aber möglich ist alles", meint der Übungsleiter, der sich tunlichst schnell von den Abstiegsrängen entfernen will, "da es, anders als in den Vorjahren, nun nicht so viele Teams gibt, von denen man weiß, dass sie hinter uns landen werden". Es gebe eher einige Unbekannte in der Liga. Weiteres Vorhaben Valentins ist es, den einen oder anderen Großen zu ärgern und viel Spaß zu haben. Im Endklassement hält er einen einstelligen Rang für realistisch.

Zugänge: Thomas Puphal, Nico Rantzsch, Felix Schenzer, Jan Seelow (alle eigene Ligamannschaft), Christian Sachau (FC Torpedo 76 II), Florian Seipt (TSV Gadeland III), Mert Topcu (TSV Gadeland A-Jugend), Maik Schreiber (reaktiviert/zuletzt MTSV Olympia II), Alois Pupkulies (vereinslos).

Abgänge: Kay Meyer (eigene Altliga).

Kader - Tor: Leif Lesniak (33), Jan Seelow (20).

Abwehr: Timo Adrian (25), Stefan Altmann (31), Stefan Haut (27), Jan-Christoph Mohr (33), Felix Schenzer (26), Frank Wolter (37), Christian Sachau (26).

Mittelfeld: Simon Kuschick (31), Nico Rantzsch (28), Volker Rehder (44), Tim Valentin (31), Sascha Will (35), Chris Zielinski (43), Christopher Reichow (22), Thomas Puphal (32), Mert Topcu (18), Maik Schreiber (21), Florian Seipt (26), Alois Pupkulies (21), Muhammet Ersin Topal (18).

Angriff: Heiko Arpe (38), Anthony Attard (43), Martin Hoffmann (25), Emrah Mercan (31), Thomas Nützel (32), Daniel Schuboth (20).

Durchschnittsalter des Spielerkaders: 29,18 Jahre.

Trainer: Kay Valentin (34).

Co-Trainer: Oliver Bredfeldt (42).

Obmann: Volker Bernaschek (55).

Tabellenplatz 2012/13: Rang 10.

Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz.

Titelfavoriten: SV Tungendorf, SG Padenstedt, VfR II.

Meisterschaftsstart: SV Bokhorst (H/Sonnabend, 10. August, 16 Uhr).

Courier-Prognose: PSV II bleibt seinem Schema treu - Platz 11.

FC Torpedo 76In der vergangenen Spielzeit präsentierte sich der FC Torpedo mit einer durchwachsenen Hinrunde, die er auf Rang 12 beendete. Doch im zweiten Saisonabschnitt steigerte sich die Elf von Trainer Thomas Michalows ki gehörig und kletterte noch auf einen guten neunten Platz im Endklassement. "An diese Leistungen der Rückrunde wollen wir anknüpfen und mindestens 40 Punkte erreichen", gibt Obmann Hans-Jürgen Bach als Ziel aus. Hierfür müssten seiner Meinung nach aber zunächst schnellstmöglich die sechs Neuzugänge integriert werden. Aber gerade dies hätte laut Trainer Thomas Michalowski besser laufen können: "Die Integration der neuen Akteure hat noch nicht so gut funktioniert, da diese aus beruflichen und Verletzungsgründen oft gefehlt haben." In Neuzugang Malte Hagen (kam vom MTSV Olympia) sieht er einen guten Ersatz für den wiederum zu Olympia gewechselten Stammkeeper Christoph Rasch. Dagegen fehle der zum Verbandsligisten TSV Gadeland transferierte Offensivakteur Jan Henrik Grümmer ganz klar mit seinen Fähigkeiten.

Zugänge: Malte Hagen (MTSV Olympia), Marcel Baumann (SV Tungendorf), Erik Reichelt (TSV Quellenhaupt Bornhöved), Ridvan Karatas, Yakup Uzun (beide TSV Aukrug), Sascha Becker (SV Tungendorf II).

Abgänge: Jan Henrik Grümmer (TSV Gadeland), Christoph Rasch (MTSV Olympia Neumünster), Felix Hartmann (VfR Neumünster II), Mirco Oelze, Patrik Schlesiger, Etienne Schneppe, Thomas Kaack (alle eigene Reserve), Alexander Zivkovic (MTSV Olympia Neumünster II), Arvid Andresen, Tobias Knoche (pausieren beide).

Kader - Tor: Sascha Becker (20), Malte Hagen (22).

Abwehr: Christian Harder (24), Danny Hinrichs (21), Bennet Juckel (23), Erik Reichelt (22), Colja Ternes (19).

Mittelfeld: Marcel Baumann (22), Agon Berisha (20), Frederick Borgert (25), Christoph Fund (26), Yannik Gläske (22), Enes Gülbay (23), Christoph Hein (21), Florian Knoche (22), Umut Korkmaz (25), Yakup Uzun (23), Timo Willers (23).

Angriff: Daniel Eggers (22), Ridvan Karatas (22), Levent Kurtulus (21), Jan Phillip Matthis (22), Dan-Steven Schümann (21).

Durchschnittsalter des Spielerkaders: 22,22 Jahre.

Trainer: Thomas Michalowski (50).

Co-Trainer: Christian Gosch (49).

Torwarttrainer: Frank Hein.

Betreuer: Tim Jackstien, Peter Finsterle.

Obmann: Hans-Jürgen Bach (59).

Tabellenplatz 2012/13: Rang 9.

Saisonziel: "40 Punkte erreichen." (O-Ton Obmann Hans-Jürgen Bach)

Titelfavoriten: SV Tungendorf, VfR II, eventuell SG Padenstedt.

Meisterschaftsstart: Neumünster Türkspor (H/Mittwoch, 21. August, 18.30 Uhr).

Courier-Prognose: Zeigen die "Taubenträger" mehr Konstanz als in den Vorjahren, so ist das gesetzte Ziel durchaus erreichbar - Platz 8.

SC Gut Heil NeumünsterNachdem der Traditionsclub Gut Heil zuletzt zwei Mal in Folge auf dem letzten Platz gelandet, aber dennoch nicht abgestiegen war, weil aufstiegsberechtigte Teams aus der Kreisklasse auf eine Meldung in der Kreisliga verzichteten, streben die "Rothosen" nun höher gesteckte Ziele an. "Wir wollen einen einstelligen Tabellenplatz erreichen", verkündet Obmann Dennis Keyser. Angesichts der im vergangenen Winter vollzogenen Transferoffensive, die eine starke Rückrunde zur Folge hatte (22 Punkte aus 15 Spielen), ist dies kein gänzlich unrealistisches Vorhaben. Keyser glaubt jedenfalls, dass das Potenzial dafür vorhanden ist und auch der Mix aus Jung und Alt stimmt. Mit den Neuen zeigt er sich ebenfalls zufrieden. So sei Stürmer Shpetim Bara gar ein Wunschspieler gewesen, Methusalem Cüneyt Ergel bringe Stabilität in die Abwehr und Armin Szyszkowski habe gute Chancen auf einen Stammplatz im Mittelfeld. Während die Vorbereitung auf Grund von niedriger Trainingsbeteiligung schleppend anlief, stimmen Keyser die jüngsten Testspiele (zuletzt gab es einen 5:2-Sieg gegen den Segeberger Kreisligisten SV Wittenborn) positiv.

Zugänge: Cüneyt Ergel, Patrick Soldat, Armin Szyszkowski (alle VfR Neumünster II), Shpetim Bara (SV Wasbek), Valmir Idrizi (TSV 05).

Abgänge: Christoph Schlüter (TSV Gadeland II), Marvin Rüdiger, Dominik Wollny (beide SV Wasbek).

Kader - Tor: Kai Reimer (26).

Abwehr: Cüneyt Ergel (44), Marc Henning (36), Patric Malchau (30), Patrick Matthes (32), Sören Rüschmann (27), Patrick Soldat (25), Murat Tosyali (26).

Mittelfeld: Nico Bastian (30), Alban Beha (27), Tim Brettschneider (22), Daniel Grund (32), Nico Hansen (24), Valmir Idrizi (24), Esad Inci (20), Hysni Saliuki (24), Armin Szysz kows ki (22), Granit Xhemajli (23).

Angriff: Patryk Babiak (34), Gezim Bara (26), Shpetim Bara (23), Kush trim Hyseni (27), Kevin Muxfeldt (27), Astrit Xhemajli (22).

Durchschnittsalter des Spielerkaders: 27,25 Jahre.

Trainer: Roland Bushi (50).

Konditionstrainer: Carsten Rohlf.

Betreuer: Torben Studt, Wolfgang Eichner.

Scout: Klaus Klein.

Masseur: Oliver Woschek.

Obmann: Dennis Keyser.

Tabellenplatz 2012/13: Rang 16.

Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz.

Titelfavoriten: SV Tungendorf, SG Padenstedt.

Meisterschaftsstart: TS Einfeld II (A/Sonntag, 11. August, 14 Uhr).

Courier-Prognose: Knüpft Gut Heil an die starke Rückrunde der Vorsaison an, wird das gesteckte Ziel erreicht - Platz 9.

SV WasbekIn den vergangenen Jahren zählte Wasbek stets zu den Anwärtern auf den Meistertitel. Diese Zeiten scheinen nun vorbei zu sein. "Wir starten in dieser Saison einen kompletten Umbruch, weshalb wir erst einmal kleinere Brötchen backen müssen", weiß Wasbeks spielender Ligaobmann Pasqual Rüdiger. Genauer gesagt, wäre er zufrieden, wenn die Schwarz-Weißen letzten Endes einen einstelligen Tabellenplatz erreichen. "Sollte das klappen, hätten wir eine gute Saison absolviert. Ich denke aber, dass wir auch für die eine oder andere Überraschung gut sind", meint Rüdiger. Wie der Umbruch bisher verlaufen ist, stimmt den 30-Jährigen heiter. Von den Testspielen ist er sogar "positiv überrascht". Dennoch hält er weiter den Ball flach: "Wir haben viele junge Spieler dazubekommen, die Zeit brauchen. Diese Zeit geben wir ihnen auch. Es kann schließlich nicht alles von heute auf morgen gehen." Das Auftaktprogramm des SVW mit den Gegnern Tungendorf, PSV II, Boostedt und Türkspor hat es in sich, das weiß auch Rüdiger. Doch Angst vor einem Fehlstart hat er nicht: "Das ist eine Herausforderung, der wir uns stellen werden."

Zugänge: Dominik Wollny, Marvin Rüdiger (beide SC Gut Heil), Arbnor Sopjani (Eintracht Segeberg), Björn Bracker, Martin Slotosz, Simon Lehnert, Lukas Horst, Björn Sorge, Torben Schümann, Kay Packhäuser, Dennis Erichsen, Pierre Hein (alle eigene Reserve), Niklas Woldt (eigener Nachwuchs).

Abgänge: Stefan Behmerburg, Timo Schümann (beide TS Einfeld), Rigers Jace (MTSV Olympia), Marcus Slotosz (TSV Gadeland II), Shpetim Bara (SC Gut Heil), Tobias Bogun, Lars Brettschneider (beide VfR II).

Kader - Tor: Marvin Rüdiger (23), Lukas Horst (19).

Abwehr: Nico Mahlo (30), Patrick Philipp (21), Gerrit Stephan (23), Christian Dahmke (19), Simon Lehnert (26), Niklas Woldt (19), Torben Schümann (19), Pierre Hein (21), Jan Hendrik Döring (23), Björn Sorge (28).

Mittelfeld: Max Blunk (25), Christian Schmuck (30), Anton Krawtzow (25), Björn Braker (20), Stephan Hartmann (27), Dominik Wollny (20).

Angriff: Pasqual Rüdiger (30), Martin Slotosz (26), Arbnor Sopjani (21).

Durchschnittsalter des Spielerkaders: 23,56 Jahre.

Trainer: Roman Zmijak (56).

Co- und Torwarttrainer: Dennis Voigt.

Betreuer: Thomas Himmelmann.

Fußballobmann: Bernd Rüdiger (56).

Ligaobmann: Pasqual Rüdiger (30).

Tabellenplatz 2012/13: Rang 8.

Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz.

Titelfavorit: SV Tungendorf.

Meisterschaftsstart: SV Tungendorf (A/morgen, 19 Uhr).

Courier-Prognose: Der Neuanfang dauert länger als eine Saison. So wird das Ziel (noch) verpasst - Platz 12.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen