zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

17. August 2017 | 08:15 Uhr

Jahrmarkt : Super-Sause bei strahlender Sonne

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Sommermarkt machte seinem Namen am Wochenende alle Ehre. Bis auf ein paar alkoholisierte Jugendliche blieb alles ruhig

Neumünster | Endlich Sonne! Aus diesem Grund herrschte am Wochenende auch bereits nachmittags reges Treiben auf dem Jugendspielplatz. Denn hier lädt zurzeit der Sommermarkt der Schausteller zum Kreiseln und Kreischen ein.

Zu einem Bummel zwischen Zucker-, Eis- und Bratwurstbuden, Entenangeln und Karussells hatten sich vor allem Familien mit kleinen Kindern sowie jede Menge Teenager aufgemacht. Aber auch Marianne Iversen (53) und ihre Tochter Anja (32) ließen sich diesen Spaß nicht entgehen. Sie ließen sich im „Polypen“ ordentlich durchwirbeln. Und weil die Besucherzahl letztlich doch überschaubar blieb, dauerte hier die Runde auch schon mal etwas länger. „Es war lustig. Wir waren schon ewig nicht mehr gemeinsam auf dem Jahrmarkt. Aber die letzten Drehungen waren doch fast zu viel“, kommentierte Anja Iversen am Ende lachend die rasante Fahrt.

Ganz anders beurteilte dagegen Linnea Sophie ihren Flug mit dem Drachen im Kinderkarussell. „Das hätte ruhig ein bisschen länger dauern können“, meinte die Achtjährige, die mit ihrer Mutter Tanja Podlasly (37) auf dem Sommermarkt unterwegs war.

Ein Anziehungspunkt war ebenso das erstmals in Neumünster aufgebaute Fahrgeschäft „Rocket“. Eine Gondel, die sich zusätzlich in sich dreht, wird hier in einer Pendelbewegung mächtig beschleunigt, sodass die Mitfahrer während der Sause regelrecht kopfstehen. „Das ist nichts für einen schwachen Magen, macht aber riesigen Spaß“, berichteten dazu Melina (15) und Sören (13).

Dennoch, was wäre ein Jahrmarkt ohne Klassiker!? Und so war denn auch der Autoscooter von Schausteller Ludolf Fock stets umlagert. Und auch die Zuckerwatte schmeckte, wie Svetla (17), Khalil (19) und Azad (17) bestätigten, hier einfach wieder lecker.

Ludolf Fock, Sprecher der Schausteller, erklärte am Sonnabend: „Wir sind zufrieden. Die Besucherzahl entspricht den Vorjahren. Aber natürlich wünschen wir uns noch mehr Gäste. Denn der Markt ist in diesem Jahr besonders attraktiv “, erklärte er. „Hier ist bisher, bis auf ein paar alkoholisierte Jugendliche, alles ruhig“, berichteten auch die vor Ort präsenten Polizisten, Wolfhard Pommerening und Jörg Schwarz.

Heute, am letzten Tag, können die Besucher die Sause auf dem Sommermarkt (bis 22 Uhr) sogar noch einmal zu stark ermäßigten Preisen genießen. Dann heißt es für die Jahrmarkt-Fans wieder warten auf den Herbstmarkt. Er findet vom 9. bis 12. Oktober statt.


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 03.Aug.2015 | 05:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen