Südwest-Balkon und Stellplatz, bitte

rotg_6088

von
28. Mai 2015, 13:24 Uhr

Mehr als 1300 Wohnungen fehlen, obwohl 1500 in Neumünster leer stehen – kann das sein? Ja und nein. Die freien Wohneinheiten sind ja da, aber sie stehen an der falschen Stelle. Lägen die Häuser alle im Malerviertel oder an der Carlstraße, wäre alles paletti. Die meisten leeren Wohnungen liegen aber an den lauten Straßen und in Ecken wie dem Vicelinviertel. Die Ausstattungswünsche sind heute anders als vor 30 Jahren: Ohne Südwest-Balkon und Stellplatz vor der Tür wird es schon schwer, einen Mieter zu finden. Als Eigentümer eines Mehrfamilienhauses an der Anscharstraße kannst du dich arm sanieren oder gleich abreißen und neu bauen: Es bleibt ein Haus an der Anscharstraße, und das ist derzeit nunmal keine gesuchte Gegend. Die Investition holt man nicht wieder rein. Trotzdem dürfen private Eigentümer und die Gesellschaften nicht locker lassen, und die Stadt muss gute Rahmenbedingungen schaffen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen