Zeugen gesucht : Streit unter Hundebesitzern

Ein 21-jähriger Neumünsteraner erlitt am Sonntag leichte Verletzungen. Er war mit seinem Hund in einem Park neben der Kleingartenanlage Ruthenbergskamp unterwegs und geriet dabei mit einer Hundehalterin aneinander.

shz.de von
28. August 2013, 19:19 Uhr

Er wollte seinen Hund vor einem anderen Hund schützen, und wurde dabei selbst verletzt: Bereits am vergangenen Sonntag gegen 15.50 Uhr kam es in der Parkanlage neben der Kleingartenanlage Ruthenbergskamp zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Hundebesitzern. Wie die Polizei gestern mitteilte hatte ein 21-jähriger Neumünsteraner seinen angeleinten Hund gegen einen größeren Hund, der nicht angeleint war, schützen wollen und trat aus diesem Grund auch nach dem Tier. Die Halterin dieses Hundes und er gerieten daraufhin in Streit und es kam zur körperlichen Auseinandersetzung. Der 21-Jährige trug leichte Verletzungen davon. Die Frau wollte ihren Hund auch weiter nicht anleinen. Sie soll des Öfteren dort im Park ihre Hunde, einen Bernhardiner und einen Schäferhundmischling, ausführen. Gegen die Frau wird wegen Körperverletzung, Beleidigung und Verstoß gegen das Gefahrhundegesetz ermittelt. Die Hundehalterin ist zwischen 35 und 40 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß, hat eine kräftige Figur und dunkelblonde Haare. Am Tag des Vorfalls trug sie einen schwarzen Kapuzenpullover. Die Polizeistation Gadeland bittet um Hinweise unter Tel. 94 50.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert