zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

23. Oktober 2017 | 23:34 Uhr

Rickling : Streit um Ball-Preise ist beigelegt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Gemeinde präsentiert zur 850-Jahr-Feier ein buntes Programm.

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2014 | 06:45 Uhr

Rickling | Die Wogen haben sich geglättet. Nachdem es Anfang April nach Diskussionen um Preise und Kosten anonyme Drohungen gegen den Festausschuss gegeben hatte (der Courier berichtete), steht einer harmonischen 850-Jahr-Feier in Rickling jetzt nichts mehr im Weg. Stattdessen soll im Spätsommer gebührend gefeiert werden.

„Ich kann mich noch gut an die Feier zu 825 Jahren erinnern“, meinte Bürgermeister Christian Thomann jetzt bei der Vorstellung der aktuellen Planung zur Festwoche zum 850-jährigen Bestehen der Gemeinde. Einer der kulturellen Höhepunkte wird sicher die Fertigstellung der Ricklinger Chronik sein, meinte der Gemeindevertreter und Sprecher des Festausschusses Manfred Czub (ABR) erfreut. Pünktlich zur Festwoche vom 28. bis 31. August soll das 350 Seiten starke Geschichtswerk erhältlich sein.

„Aber auch sonst können sich die Aktionen zu den Feierlichkeiten sicher sehen lassen“, meinten die Organisatoren. Von Ausstellungen in der Reithalle des Reitvereins, der die Halle und das Gelände für das Festzelt bereitstellt, über Shantyklänge beim maritimen Nachmittag, einer rauschenden Ballnacht, Musik mit Bands wie „Bourney and the Tritops“, „Second Take“ oder „Big Band Magic 25“ bis hin zum Handwerkerfrühschoppen am Sonntag mit den örtlichen Handwerkern und den „Deichtirolern“ und einem festlichen Feuerwerk reicht das Angebot.

„Wir wollten für Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene, Senioren und pflegebedürftige Menschen ein breites Angebot für die Festwoche schaffen, meinte Ricklings Bürgermeister. Das scheint zu gelingen.

„Trotz der vielen Arbeit machen allein die Vorbereitungen viel Spaß“, meinte Czub, der sich im Vorwege der Veranstaltung schon einmal für die zwanglose und bereichernde Zusammenarbeit in der Gemeinde bedankte. Das reiche bis hin zu den vielen kleinen Sponsoren, die das Projekt unterstützen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, kündigten die zehn festen Helfer aus dem Festausschuss an.

Ein besonderes Augenmerk liege auch auf den Preisen, hieß es. Grundsätzlich sind alle Aktionen frei, sagte Czub. Nur der Ball kostet 15 Euro Eintritt. Spielangebote für die Kinder und die kulturellen Beiträge wie die Konzerte oder das Feuerwerk sind frei.

Außerdem sollen Preise für Getränke und Speisen moderat gehalten werden. Eintrittskarten für den Festball gibt es ab sofort in der ehemaligen Amtsverwaltung. Hier soll es auch für 20 Euro Gutscheinkarten mit fünf Euro Vorverkaufsbonus im Wert von 25 Euro für das Angebot des Caterers geben.

Mit den neuen Fakten ist der einstige Streitpunkt vom Tisch. Die Querelen hatten sich einst daran entzündet, dass von 58 Euro Eintritt zum Jubiläumsball die Rede gewesen war.

Die Gemeinde hat für die Ausrichtung der Festwoche 15 000 Euro im Haushalt vorgesehen. Inzwischen hoffen Ricklings Ortspolitiker allerdings, deutlich unter dem Ansatz zu bleiben. Informationen zur Festwoche gibt es im Internet unter: www.850-jahre-rickling.de. Die Seite soll bis zur Feier ständig aktualisiert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen