Neumünster : Streit beendet - der Großflecken-Radweg wird rot gepflastert

meyer_gunda the real-.jpg von 17. Februar 2021, 09:39 Uhr

shz+ Logo
Das Kleinsteinpflaster des Radweges soll gegen roten Betonstein getauscht werden.
Das Kleinsteinpflaster des Radweges soll gegen roten Betonstein getauscht werden.

Der Baubeginn für den Radweg ist noch in diesem Jahr. Der Architekt Rogalla verzichtet auf sein Urheberrecht.

Neumünster | Damit hätte wohl keiner gerechtet: Der große Streit um den Belag des Radweges auf den Großflecken ist beendet. Die Ratsversammlung hat sich am Dienstagabend bei nur einer Enthaltung dafür entschieden, den Radweg auf dem Großflecken in einem roten Betonpflasterstein neu zu gestalten. Damit ist eine Asphalt-Lösung endgültig vom Tisch. Lesen Sie hier mehr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen