zur Navigation springen

Herbstmarkt : Start mit Laternenumzug und Feuerwerk

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Ab Freitag nächster Woche: Vier Tage Rummel auf der Jugendspielplatz. Die Schausteller wollen sich wieder stärker auf die Familien konzentrieren

von
erstellt am 10.Okt.2014 | 05:15 Uhr

Neumünster | Heeeeereinspaziert! – Schleswig-Holsteins Schausteller laden vom 17. bis 20. Oktober zum Herbstmarkt 2014 auf den Jugendspielplatz an der Carlstraße. Jahrmarktsbesucher aller Generationen dürfen sich an vier flotten Tagen auf insgesamt 62 Fahr- und Laufgeschäfte vom schnellen Breakdancer und Autoscooter über die eher gemächliche Kindereisenbahn bis hin zu Schießbuden, Loswagen, zahlreiche Zuckerbuden, Mandelbrennereien, Eis- und Fischwagen und viele weitere Attraktionen und Leckereien freuen.

Als Stargast unter den Fahrgeschäften erwarten die Marktmacher den Musikexpress Troika, der erstmals nach mehreren Jahren Pause wieder den Weg nach Neumünster findet. Bitter dagegen für die jüngsten Jahrmarktbesucher: Die beliebte Ponyreitbahn wird es künftig nicht mehr geben. Der Betreiber hat das Geschäft aufgegeben. Weil die Ponys aus Tierschutzgründen nicht mehr im Kreis laufen dürfen, hätte er in einen neuen aufwendigeren Parcours investieren müssen, erklärte Jürgen Köster vom Schaustellerverband.

Trotz des Pony-Ausfalls will sich der Jahrmarkt wieder verstärkt als Familienvergnügen präsentieren. Wie in den Vorjahren soll ein Sicherheitsdienst auf dem Markt dafür sorgen, dass harmlose Jahrmarktsbesucher nicht von jungen Rowdys belästigt oder gestört werden. Allerdings habe es solche Zwischenfälle auch in den vergangenen Jahren in Neumünster nicht mehr gegeben, unterstreicht Holger Schwark vom Ordnungsamt der Stadt. Zwar kam es im Frühjahr auf dem Markt zu einer handfesten Rangelei, dabei handelte es sich aber um eine interne Auseinandersetzung zwischen verfeindeten Jugendlichen (der Courier berichtete).

Um auch Oma und Opa wieder zu animieren, ihre Enkel auf den Rummel zu begleiten, wollen die Schausteller auf dem Markt erstmals mehr Sitzgelegenheiten und Ruhezonen für pausenbedürftige Senioren anbieten, kündigte Köster an. Die Jahrmarktpreise sollen gegenüber dem Vorjahr stabil bleiben. Am letzten Markttag gibt es an vielen Geschäften Ermäßigungen.

Zum Auftakt des Jahrmarkts ziehen am Freitag, 17. Oktober, wieder zwei Laternenumzüge zum Jugendspielplatz: Ein Zug startet um 18.30 Uhr am Großflecken, der zweite zeitgleich vom Log In an der Memellandstraße. Treffpunkt der Laternenträger ist jeweils ab 18 Uhr. Begleitet werden die Züge vom Spielmannszug Neumünster und der Bratz-Band des des SV Tungendorf. Ab 21 Uhr gibt es ein Feuerwerk. Der Herbstmarkt ist Freitag bis Sonntag von 14 bis 23 Uhr, am Montag bis 22 Uhr geöffnet.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen