zur Navigation springen

Starker Start in Hälfte zwei ebnet TSE den Weg

vom

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Neumünster | Fußball-Verbandsligist TS Einfeld hat in seinem letzten Heimspiel der Saison noch einmal einen Sieg eingefahren. In einer torreichen Partie gegen den TuS Krempe hieß es am Ende 4:3 (2:1) für die "Männer vom See", die damit in der Tabelle auf den neunten Rang kletterten.

Beide Teams begegneten sich in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe, auch wenn Krempe ab der 18. Minute in Unterzahl agierte, da die Mannschaft von Trainer Holger Pump wegen einer Hochzeit mit nur elf Spielern angereist war und nach einer Verletzung von Tim Sulz somit nicht wieder auffüllen konnte. Pump selbst war ebenfalls nicht mit dabei, er wurde von Alfons Lipka, dem Vereinsmanager des TuS Krempe, vertreten. Auf dem Platz machte sich die nummerische Überlegenheit der Einfelder lange Zeit nicht bemerkbar. Zwar erwischte die Heimelf gegen den Tabellenfünften einen Start nach Maß und ging durch Mirko Milbradt früh in Führung (4.), doch die Gäste fanden durch Marvin Baese schnell die passende Antwort und glichen aus (11.). Baese war es auch, der sogar für die 2:1-Führung der Pump-Elf sorgte (35.), die zu diesem Zeitpunkt ja schon in Unterzahl agierte. "Wir haben trotz der Überzahl keine Kontrolle über das Spiel bekommen und konnten uns keine klaren Chancen erarbeiten", berichtete TSE-Co-Trainer Andreas Evers. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gaben die Einfelder dann jedoch mächtig Gas und drehten die Partie innerhalb von zwei Minuten. Zunächst war es Dennis Buhrmester, der direkt nach dem Wiederanpfiff zum 2:2 traf (46.), ehe Dominik Ulrich das 3:2 markierte (47.). Und als Buhrmester in der 74. Minute sogar das 4:2 erzielte, sah alles nach einem sicheren Einfeld-Sieg aus. Die Hausherren verpassten es jedoch in der Folgezeit, die Partie durch einen weiteren Treffer endgültig zu entscheiden, sodass es nach dem Anschlusstor durch Kevin Dittmann noch einmal spannend wurde (85.). Die letzten Minuten überstanden die Einfelder aber schadlos und feierten somit einen knappen Sieg gegen niemals aufsteckende Gäste. "Der super Start in die zweite Halbzeit hat uns den Weg geebnet", freute sich Evers.

TS Einfeld - TuS Krempe 4:3 (1:2)TS Einfeld: Wilhelmsen - Sietmann, Schlotfeldt, von Ahrentschildt, Ulrich, Yildirim, Robold, Peters, M. Milbradt (72. Bredfeldt), Tegge, Buhrmester (76. Dumitrica).

TuS Krempe: N. Baese - Sulz, Kurkowski, Czaja, Dittmann, Horn, Oetke, Wähling, D. Schich, M. Baese, Koch.

Schiedsrichter: Klausutis (Bad Schwartau). - Tore: 1:0 M. Milbradt (4.), 1:1, 1:2 M. Baese (11., 35.), 2:2 Buhrmester (46.), 3:2 Ulrich (47.), 4:2 Buhrmester (74.), 4:3 Dittmann (85.). - Zuschauer: 50. - Bes. Vork.: Nach einer Verletzung von Sulz spielen die mit lediglich elf Mann angereisten Kremper mit nur zehn Akteuren weiter (18.). - Nächster Einfeld-Gegner: SV Henstedt-Ulzburg II (A/Sonnabend, 16 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen