zur Navigation springen

Let’s Dance : Starker Auftritt auf dem Tanzparkett

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Fotomodell Angelina Kirsch aus Neumünster kam in der ersten Folge von „Let’s Dance“ auf Platz 3 / 3,65 Millionen Zuschauer sahen zu

shz.de von
erstellt am 27.Feb.2017 | 08:12 Uhr

Neumünster | Was für ein Auftritt! Als Angelina Kirsch im silber-roten schulterfreien Glitzerkleid beim Auftakt von „Let’s Dance“ schwungvoll zu „Voulez-vous coucher avec moi?“ mit ihrer Gruppe loslegt, beherrscht sie als selbstbewusstes Rasseweib unübersehbar die Bühne. Die 28-Jährige, die seit fünf Jahren als Fotomodell mit ihren üppigen Kurven die Laufstege erobert, ist eine von 14 Prominenten, die in der RTL-Tanzshow um den Sieg kämpfen. Laut RTL sahen 3,65 Millionen Zuschauer am Freitagabend den Auftakt.

„Die letzte Woche war eine aufregende Zeit, die tolle Show war die Krönung. Der Moment, als ich zum ersten Mal auf der Bühne stand, war für mich besonders emotional, zumal meine Eltern und meine Schwester mit Freund im Publikum saßen“, sagte die Neumünsteranerin nach der Show. Einen halben Tag hatte sie Zeit, um sich vorzubereiten – ein kurzer Film zeigte sie beim Training.

Angelina wirkt beim Cha-Cha-Cha erotisch-dynamisch, sie wirft ihre Kurven gekonnt in Pose, und als sie am Ende den Fuß auf den Tanzpartner stellt, nimmt man ihr den männermordenden Vamp ab. „Chicas, das war super“, meinte Juror Jorge Gonzalez. Seine Kollegin Motsi Mabuse zeigt sich ebenfalls begeistert: „Eine schöne Fußarbeit, Ihr könnt Euch bewegen.“ Selbst Joachim Llambi, als eiskalter Richter gefürchtet, sagte: „Toller Auftakt.“ Er setzte aber auch nach: „Das hätte noch verruchter sein können.“ Trotzdem: Llambi gab beachtliche sechs Punkte für Angelina – und andere Kandidaten ernteten sehr viel sarkastischere Kritik von ihm.

Alle Promis bekamen ihre Profi-Tanzpartner zugeteilt – bei Angelina ist es Massimo Sinató (36): „Ich freue mich sehr auf das Training und kann kaum erwarten, was die nächsten Wochen auf mich zukommt!“ Wer Angelina Kirsch ist, erfuhren die Zuschauer in einem Einspieler: „Ich bin das erfolgreichste Curvy Model Deutschlands“, sagte sie selbstbewusst in die Kamera. Zu sehen war sie in aparten Dessous, auf dem Laufsteg, aber auch als Tuba-Spielerin beim Mädchen-Musikzug Neumünster oder zu Hause mit ihrem Mutter und beim Spielen mit ihrem Kater Shaky.

Auch wenn es für ein Direktticket – eine Freikarte zum Weiterkommen – nicht reichte, ist sie immerhin nach der ersten Runde auf Platz 3. Mit der Teilnahme bei „Let’s Dance“ macht das Model mit den sexy Kurven einen weiteren Schritt in ihrer TV-Karriere - zuletzt war sie als Jurorin bei der Show „Curvy Supermodel“ im Fernsehen (der Courier berichtete). Die erste „Let’s Dance“-Wettkampfrunde läuft am 17. März

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen