Neumünster : Star-Trainerin beim Hengstmarkt

Am 19. Oktober hält Anja Beran ihren Vortrag „Blickschulung – Pferdegerechte Ausbildung erkennen“ beim Trakehner Hengstmarkt in Neumünster.
Am 19. Oktober hält Anja Beran ihren Vortrag „Blickschulung – Pferdegerechte Ausbildung erkennen“ beim Trakehner Hengstmarkt in Neumünster.

39 Trakehner-Junghengste präsentieren sich vom 18. bis 21. Oktober der Körkommission. Expertin Anja Beran hält Vortrag.

shz.de von
12. Oktober 2018, 15:00 Uhr

Wahre Leidenschaften zeichnen sich meistens schon in der Kindheit ab. So war es auch im Leben von Anja Beran. „Von Kindesbeinen an war ich fasziniert von Pferden, diesen edlen Geschöpfen. Meine Passion ist die klassische Reitkunst, denn das ist für mich der einzige Weg, als Reiter dem Pferd mit Gefühl und Respekt zu begegnen“, sagt die 48-Jährige vom Gut Rosenhof aus Bidingen in Südbayern. Die Expertin ist Star-Gast des 56. Trakehner Hengstmarktes, der vom 18. bis 21. Oktober wieder in den Holstenhallen stattfindet.

Anja Beran ist eine der Großen ihres Fachs: Nach langen Lehrjahren bei den alten Meistern in Portugal sowie bei Marc de Brosia ist sie heute international renommierte Ausbilderin nach klassischen Grundsätzen. Iberische Pferde waren einst für sie wegweisend, doch stehen auf Gut Rosenhof rund 50 Pferde unabhängig von Rasse und Größe zur Ausbildung. Als Buchautorin begeistert sie mit ihren Werken „Aus Respekt“ (2005), „Klassische Reitkunst mit Anja Beran“ (2013), „Der Dressursitz“ (2015) und „Pferde im Profil“ (2017) sowie zahlreichen Fachartikeln und DVD-Lehrfilmen. In Neumünster wird sie nun am Freitagabend, 19. Oktober, um 20 Uhr ihren in der Fachwelt gefeierten Vortrag „Blickschulung – Pferdegerechte Ausbildung erkennen“ halten. Pferdegerechte Ausbildung oder falsch verstandene Dressur – ist das Ausbildungssystem im mordernen Reitsport auf einem Irrweg? Diese Frage will Anja Beran beantworten.

Karten für die Veranstaltung zum Preis von 20 Euro können bei den Holstenhallen unter lisa.gerversmann@holstenhallen.com bestellt werden.

Doch der Trakehner Hengstmarkt hat noch weit mehr zu bieten. Die Spannung steigt, denn nachdem die Auswahlkommission im August in ganz Deutschland die zweieinhalbjährigen Hengste, elitäre Reitpferde, hoffungsvolle Zuchtstuten und ausgesuchte Fohlen in Augenschein genommen hat, stehen nun – nach den letzten röntgenologischen und gesundheitlichen Untersuchungen – die Kollektionen für den 56. Trakehner Hengstmarkt fest. 39 Junghengste werden sich der Körkommission präsentieren. Sie stammen von 22 verschiedenen Vätern ab, teilt der Verband mit. „Mit sechs Söhnen ist Millennium am häufigsten vertreten“, fasst Zuchtleiter Lars Gehrmann zusammen, „aber es gibt auch viele weitere hochinteressante Blutalternativen.“ Darüber hinaus gebe es in diesem Jahr ein schönes Sattelkörungslot mit fünf qualitätsvollen Hengsten, so Gehrmann.

Traditionell werden auf dem Trakehner Hengstmarkt auch die Eliten der Reitpferde, Zuchtstuten und Fohlen versteigert. Die zehn Stuten sind größtenteils tragend und mit der Verbands- und Staatsprämie ausgezeichnet. Die 14 ausgewählten Reitpferde können fast alle Platzierungen im Sport vorweisen, außerdem sind drei vielseitig veranlagte Talente dabei. Das Lot der Jüngsten umfasst 18 Spitzenfohlen mit modernen und sportlichen Pedigrees, die in Typ, Exterieur und Bewegungsqualität Großartiges versprechen. Zur Versteigerung kommt außerdem wie schon im vergangenen Jahr ein Embryo – es handelt sich um einen Vollbruder oder eine Vollschwester zum Bronzemedaillengewinner der vierjährigen Hengste bei den Bundeschampionaten 2017, Freiherr von Stein.

Der Trakehner Hengstmarkt bietet zudem für Besucher ein umfangreiches Rahmenprogramm, begeistert mit seiner großen Gala-Show am Sonnabendabend und setzt mit dem Trakehner Freispringcup am Freitagvormittag und dem Finale des TSF-Dressurpferdechampionats am Sonntagmorgen sportliche Akzente.

Karten zwischen 10 und 35 Euro gibt es beim Trakehner-Verband unter www.trakehnher-verband.de oder bei lisa.gerversmann@holstenhallen.com im Internet.

> Der Courier verlost 5 mal 2 Karten für Freitag, 19. Oktober, an dem auch der Vortrag von Anja Beran stattfindet. Wer gewinnen möchte, ruft am Sonntag, 14. Oktober, von 10 bis 20 Uhr unter Tel. 01378-407774 an (Telemedia Interactive GmbH; pro Anruf 50 Cent aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk teurer (Datenschutzinformation unter: datenschutz.tmia.de)und nennt das Stichwort „Trakehner Hengstmarkt“ sowie seinen Namen, Adresse und Telefonnummer.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen