zur Navigation springen

Boostedt : Stände auf der Festmeile sind begehrt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Zum Dorffest stehen den Boostedtern tolle Tage ins Haus: „Boerney & die Tri Tops“, „Die Melker“, Vereinschor, Kinderflohmarkt und mehr

von
erstellt am 05.Mär.2016 | 15:00 Uhr

Boostedt | Das Boostedter Dorffest, das am 16. und 17. Juli rund um den Hof Lübbe gefeiert wird, wartet wieder mit einem bunten Programm für Einwohner und Gäste auf. Der Dorffestausschuss traf sich vorgestern Abend und gab Details preis.

Eröffnet wird das Fest wieder mit einem Umzug der Vereine. Anschließend steht ein abwechslungsreiches Programm auf der Bühne an, bei dem neben zahlreichen weiteren Mitwirkenden auch der „gemischte Vereinschor“ seinen Auftritt haben wird. „Die Proben laufen super. Rund 40 Personen aus den örtlichen Vereinen sind mit Eifer dabei“, teilte Reimer Ohlendorf dazu mit. Ebenfalls gut laufen die Anmeldungen für die Standplätze auf der Festmeile. „Wegen der regen Teilnahme brauchen wir in diesem Jahr viel Platz. Wir werden nicht jedem Standortwunsch gerecht werden können. Dennoch sind wir natürlich bemüht, hier gute Lösungen zu finden. Bisher läuft in der Organisation alles rund“, erklärte der Ausschussvorsitzende Harald Köster (CDU) zufrieden.

Musikalisch wird am Sonnabend als „Aufwärmer“ zunächst die Gruppe „Roadster“ spielen. Anschließend wird die „Partyband Boerney & die Tri Tops“ die überdachte Tanzfläche rocken. Am Sonntag steigt schließlich wieder in der Zeit von 10 bis 14 Uhr der Kinderflohmarkt von Kindern für Kinder. Und für die Musik zum fröhlichen Frühschoppen hat der Festausschuss „Die Melker“ engagiert.

Das große Festzelt wird voraussichtlich bereits ab Donnerstag wegen der Sanierung der Sporthalle für die Entlassungsfeier der Schulabgänger genutzt, berichtete Köster. Außerdem bietet der Kultur- und Förderverein anlässlich seines 20-jährigen Bestehens am Freitagabend bei freiem Eintritt ein Open-Air-Konzert mit der Gruppe „The Sinners“ an.  


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen